egoBlog
Arcade-Fire-2013
Dienstag, 19. November 2013, 13:45 Uhr

egoBlog - Julian bloggt: Konzert in Abendkleidung?

Anzug oder Hoody?

Arcade Fire überlassen euch nicht die Entscheidung, was ihr anziehen sollt. Sie bitten euch freundlich um Abendkleidung bei ihren Konzerten. Aber ist das gut so?

Auf Rockkonzerten kann man auf die verschiedensten Styles treffen. Die meisten Gäste sind normal angezogen, haben vielleicht ein Bandshirt an. Aber Arcade Fire haben da kein Bock drauf. Sie wollen uns im Anzug und Abendkleid vor der Bühne rumspringen sehen. Wie soll das denn gehen?

Auf jeden Fall kann man sich schonmal darauf einstellen, dass nachher alles in die Reinigung muss. Und gerade Arcade Fire machen live keine halben Sachen. Da fängt die Menge sehr bald an, sich zu bewegen. Und bei so vielen Menschen wird es recht schnell recht warm, was zur Transpiration der Zuhörer führt. Miefende Klamotten sind die Folge. T-Shirt und Jeans würde man einfach in die Waschmaschine werfen. Aber jeder, der das schonmal mit einem Anzug probiert hat, weiß, dass das gar keine gute Idee ist.

Aber andererseits ist es eine ganz legitime Sache. Arcade Fire haben das gute Recht, Abendkleidung zu fordern. Immerhin geht man zu einem Konzert der Philharmoniker und in die Oper auch im Anzug und Abendkleid. Vielleicht wollen Arcade Fire genau das erreichen. Durch diese Vorgabe wird das Konzert vielleicht exklusiver und edler. Und wie oft kommt man dazu, Abendgarderobe anzuziehen. Vorallem bei Frauen dürfte es äußert beliebt sein, denn somit wird das nächste Konzert zum willkommenen Anlass, mit der besten Freundin in die Stadt zu rasen und shoppen zu gehen.

Die Sache ist wirklich verzwickt. Immerhin verzichtet man doch nicht gleich auf ein Arcade Fire Konzert, nur weil man sich in Schale werfen muss. Die Live-Shows der Band waren größtenteils innerhalb von Minuten ausverkauft. Und wenn man dann schonmal ein Ticket hat... Naja. Heute Abend spielen sie übrigens ihr einziges Konzert in Deutschland in Berlin (natürlich ebenfalls schon ausverkauft). Das war es dann erstmal für uns, denn ab Januar sind sie nur noch in Australien und Nordamerika unterwegs. Neben den großen Bühnenshows kann man die Herrschaften aber auch vereinzelt in kleinen Clubs sehen - dort treten sie unter ihrem Pseudonym The Reflektors auf. Natürlich auch in Abendkleidung.

Kommen wir also zurück zu uns, die wir fragend vor dem Kleiderschrank stehen, und uns noch immer nicht sicher sind, was wir davon halten sollen. Abendkleidung auf einem Rockkonzert. Eigentlich eine super Sache - immerhin sieht man endlich mal richtig gediegen aus, wenn man abends das Haus verlässt. Und so bleibt das Ganze nicht nur irgendein Rockkonzert. Es ist wirklich etwas besonderes und bleibt uns viel länger in Erinnerung. Was bei Arcade Fire aber sowieso der Fall ist.

► Praktikant Julian R. würde alles tun, um auf ein Arcade-Fire Konzert gehen zu dürfen. Im Notfall auch ein Ballkleid anziehen.

Bildquelle: Universal Music