egoBlog

mucbook_blogparty
Mittwoch, 30. Juli 2014, 10:28 Uhr

Zu Gast: Easywriters

Blogparty

Jeden Tag wird in unseren egoFM-Städten gebloggt, was das Zeug hält. Wir holen die Blogger ins Radio und lassen sie ihre Geschichten erzählen. Jetzt nachhören!

Zusammen mit unseren Kollegen von mucbook halten wir immer die Augen offen nach interessanten Bloggern aus unseren egoFM-Städten. Heute haben wir die Blogger von Easywriters zu Gast, die auf ihrem Blog über alles schreiben, was man nach Feierabend gerne tut: Gute Musik hören, auf Festivals gehen, tolle Klamotten anziehen, Städtetrips machen und das Leben genießen. Heute sind sie in unserer Sendung "Netz" zu Gast.

easywriters

►►► Hier geht's zu den Easywriters ◄◄◄

Stellt euch und euren Blog in wenigen Sätzen vor.
Wir sind die Easywriters und bloggen über alles was wir lieben, was uns gefällt, was wir interessant finden und auch andere interessant finden könnten. Die Themen reichen von Lifestyle, Travel und Food bis zu Künstlerinterviews, Kunst, Design, Musik, Film, uvm.

► Wieso habt ihr damit angefangen einen Blog zu führen?
Die Domain Easywriters hatte Chris schon vor drei Jahren gekauft. Er fand den Namen einfach gut, wusste aber noch nicht, was er daraus machen kann. Ende letzten Jahres haben sich ein paar Themen angesammelt, die es wert waren, darüber zu berichten. Somit kam der Stein ins Rollen. Freunde und Kollegen waren sofort daran interessiert und so entstand sehr schnell ein klasse Team hinter dem Blog. Artikel für Artikel nahm das Ganze immer mehr Form an und wächst jetzt stetig weiter. Wer übrigens Bock hat, für Easywriters einen Artikel zu schreiben, kann sich gerne bei uns melden.

Was war euer allererster Eintrag?
Das war ein Post über ein anderes Projekt, welches Chris ins Leben gerufen hat: „wevsyou“. Das ist ebenfalls ein Blog, der über Missstände in der Gesellschaft, Tierquälerei und Armut berichtet. Es geht darum, sich zu hinterfragen, was um uns herum passiert, was falsch läuft auf unserem Planeten. Der Blog regt dazu an, Teil einer positiven Revolution zu sein.

► Sucht ihr oder findet ihr Inspiration? Woher bekommt ihr sie?
Wir finden mit Inspiration verhält es sich ähnlich wie mit Kreativität. Jeder hat sie und kann sie finden, man muss ihr nur freien Lauf lassen. Alles um uns herum ist interessant. Im Alltag überall genau hinschauen, aufsaugen und dann verarbeiten. Die Story und Idee zu einem Thema kommt dann von selbst. Ebenso verhält es sich mit den Interviews. Jeder Mensch hat eine spannende Geschichte zu erzählen. Diese kann motivierend und inspirierend für andere sein.

► Was macht ihr „offline“?
Wir arbeiten alle Vollzeit oder studieren, somit sind wir tagsüber meist online. Um die eigenen Projekte kümmern wir uns am Abend oder in den Pausen. Aber das ist nur die Arbeit. Ansonsten natürlich mit Freunden um die Häuser ziehen, an den See fahren und die virtuelle Welt hinter sich lassen. Das echte Leben leben und somit wieder genug Input für den Blog sammeln.

► Wie lange braucht ihr für einen Eintrag?
Zwischen fünf Minuten und einer Stunde. Anders ist das bei den Videobeiträgen und Interviews. Die Recherche, Vorbereitung und Postproduktion nimmt mehrere Stunden in Anspruch.

► Worüber würdet ihr niemals schreiben?
Politik & Religion

► Was war euer meistgeklickter Eintrag?
Unser Interview mit Teen Slut und die „Aufgeben is nich“ Story unserer Bloggerin Franzi. Der motivierende Artikel beschreibt ihren mühevollen Weg, ein Stipendium in San Francisco zu bekommen. Der Artikel zeigt, dass es sich lohnt, immer alles zu geben.

► Der beste Satz/das beste Foto, der/das euch bis jetzt gelungen ist.
Die besten Storys kommen von unseren Interviewgästen selbst. Die Interviews geben einen Einblick in das spannende Leben und Hintergründe zu Einstellungen und Motivation bekannter Menschen. Somit werden auch wir inspiriert und verbinden damit selbst eine Geschichte. Ein Beispiel ist das Loomit Interview. Vor etwa 15 Jahren hat Chris ein Loomit Bild im Kroatien Urlaub gesehen und darauf hin selbst angefangen Grafittis zu malen. Danach folgte die Ausbildung zum Werbetechniker und schließlich das Designstudium. Loomit war somit immer irgendwie sein motivierendes Vorbild und das Interview ein absolutes Highlight.

► Drei deiner persönlichen Lieblingsblogs sind?
1. Schlecky Silberstein: Weils einfach zu witzig ist und jeden Tag die Laune hebt. http://www.schleckysilberstein.com/
2. Nerdcore: Inspirationsquelle pur. http://www.crackajack.de/
3. Vice Magazine: lustige Stories und Beiträge, die sich und die Welt nicht zu ernst nehmen. http://www.vice.com/de/


Das Interview JETZT nachhören:





Ihr wollt auch dabei sein? Dann schreibt eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

egoFM - endlich unter uns!

Folge den egos auf Instagram.