egoBlog
12351275_999624383428391_590992830_n
Donnerstag, 10. Dezember 2015, 13:09 Uhr

Wu-Tang Clan - Once Upon a Time In Shaolin

Das Unikat wurde gekauft, darf aber zurückgeklaut werden

Martin Shkreli, amerikanischer Hedgefonds-Manager, hat das EINZIGSTE Exemplar gekauft und es nicht mal gehört. Zum Glück darf man es offiziell zurückklauen - innerhalb der nächsten 80 Jahre. Allerdings dürfen das nur die Wu-Tangs selbst oder ... Bill Murray.

Was soll der Scheiß eigentlich… Quentin Tarantino: OK. Mit Ben Horowitz könnte ich auch noch leben, aber Martin Shkreli. Ein Kerl, der überhöhte Preise für Medikamente, die einige Menschen dringend brauchen für gerechtfertigt hält und am liebsten noch teurer machen würde. Seit der Wu-Tang Clan bekanntgegeben hatte, dass es von "Once Upon a Time In Shaolin" nur ein einziges Exemplar geben würde, gab es wilde Spekulationen über den Käufer der Millionen-Dollar-Platte. Martin Shkreli ist jetzt der Eigentümer des Einzelstücks von "Once Upon a Time In Shaolin".



We’re making a single-sale collector’s item. This is like someone having the scepter of an Egyptian king. - RZA
Ok, vielleicht fange ich mal von vorne an: Im März 2014 gab RZA bekannt, dass es bald ein neues Wu-Tang Clan Album geben wird. Aber nur eine Kopie des Albums und diese wird an den Höchstbietenden versteigert. Seit dem ranken sich die Gerüchte, wer das Album letztendlich ersteigert.

Die heißeste Spur führte zu Hollywood Regisseur Quentin Tarantino, der hinter dem angeblichen 5 Millionen Dollar Angebot stecken sollte, welches bei der Rap-Crew eingegangen ist. Dann gab es auch eine Kampagne bei Kickstarter, die das Album in die Hände der Wu-Tang Fans legen wollte, aber sie verlief mit knapp 15.000 Dollar im Sand.

Shkreli war wegen der Kritik an seiner Person auch ein wenig besorgt, dass er nicht mitbieten dürfe oder der Wu-Tang Clan den Preis noch mal nach oben treiben würde.

Ich war ein bisschen besorgt, dass sie den Deal platzen lassen. - Shkrel
Am Ende entpuppten sich aber wirklich alle Mutmaßungen und Verschwörungstheorien als Enten. Denn, wie die Bloomberg Buisnessweek berichtete, hat nun eben jener Martin Shkireli "Once Upon A Time In Shaolin" für 2 Miilionen Dollar erworben.

Mir stellt sich nun die Frage: Wie konnten die Hip Hop Helden meiner Kindheit ihr Unikat nur an diesen Mann verkaufen? Ein Mann, der den Preis für ein Medikament so in die Höhe treibt, dass die Menschen, die es brauchen es sich nicht mehr leisten können… Naja die Rapper wussten angeblich nichts von Shkrelis Praktiken und werden den größten Teil des Geldes spenden.

"Once Upon a Time in Shaolin" habe er sich noch nicht einmal angehört, so Martin Shkreli.
Der Wu-Tang Clan wäre nicht der Wu-Tang Clan, wenn sie sich nicht eine kleine Hintertür offen gehalten hätten: In den nächsten 88 Jahren darf er das Album nicht veröffentlichen oder kommerziell verkaufen. Das Wichtigste ist aber, dass alle Mitglieder des Clans und Bill Murray das Album in diesem Zeitraum zurück klauen können.

View post on imgur.com


Dann hoffen wir mal, dass einer das Album klaut bevorder Bad Boy der Pharmazie sich "Once Upon a Time in Shaolin" angehört hat. Ich würde dabei auch helfen…

Bildquelle: flickr / Pictures of Money __ Money cc. by 2.0