egoBlog
pez_anna
Samstag, 21. Mai 2016, 10:05 Uhr

Kindheitserinnerungen #01: PEZ

Anna bloggt

Unsere Moderatorin Anna stellt euch jede Woche einen Gegenstand aus ihrer Kindheit vor, den sie nun dank ihrer Tochter neuentdeckt. Dieses Mal: PEZ.

Seit knapp vier Jahren bin ich Mutter. Das war anfangs schwer und neu und überhaupt stand irgendwie alles Kopf - mittlerweile ist es aber die coolste Erfahrung, die ich mit meinen 36 Jahren machen durfte, mache und für immer gemacht haben werde. Zum einen, weil meine Tochter 'ne coole Socke ist, 'ne kleine Charaktere, zum anderen, weil ich durch sie Sachen wiederentdecke.

In meinen Taschen befinden sich seit dreieinhalb Jahren neben Pixi Büchern, Breznresten und Feuchttüchern auch Sachen, die ich völlig vergessen haben. Vergessen in der Tasche und vergessen überhaupt. Die Woche sitze ich beispielsweise im Auto, kram rum und ziehe plötzlich eine PEZ-Figur raus - eine Stange in Form von Snoopy, in die man Zuckerbonbons füllen kann und wenn man den zurückklappt, kommt ein Bonbon raus. Und da war sie, die Erinnerung an Früher: Wie wir nach der Schule mit 50 Pfennig zum Bäcker gegangen sind, um dort Schnüre, Schlümpfe oder eben PEZ Nachfüllpackungen zu kaufen.

So geht es mir ehrlich gesagt ganz oft - dass ich durch das kleine Kind zu Hause Dinge entdecke, die ich schon längst vergessen hatte. PEZ ist nur der Anfang. Zuckerwatte. Hüpfball. Flummis. Ballettschläppchen.
Auf meiner Facebook-Seite habe ich die Erinnung dieser Woche gepostet – und ab sofort gibt's jeden Sonntag eine weitere Erinnerung von damals, denn das Kinderzimmer der kleinen Chaotin ist voll damit!

Erzählt mir doch bis dahin von euren Erinnerungen aus der Kindheit und schickt sie mir an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Denn Zusammen in Erinnerungen schwelgen macht mehr Spaß, als alleine.