Entdeckt
televisions_tunnelbug_flickr
Donnerstag, 26. Oktober 2017, 00:00 Uhr

Movieland: 1800 Filme auf einer Weltkarte

Inspiration für faule Wochenenden

Am besten ihr fangt an, alte Fernsehgeräte vom Müll aufzusammeln - mit dieser fiktiven Karte seid ihr nämlich fast dazu gewzungen, so viele Filme auf einmal anzuschauen, damit ihr einigermaßen zu Lebzeiten durchkommt.

Ob euch dieMovieland-Karte von David Honnorat wirklich dabei hilft euch zu entscheiden, wenn ihr mal nicht wisst, welchem Film ihr euer Augenlicht widmen wollt, ist fraglich. Viel mehr werdet ihr euch dann noch viel weniger entscheiden können: 1800 Filme sammelt der Pariser in der fiktiven Weltkarte, die unter anderem in Gefilde wie "Coming of Age Peninsula", "Horror Lakes" und "Sea of Tears" unterteilt ist - gefüllt mit jeweils den passenden Städten Filmen.

To me, watching movies has always been a journey, as well as a neverending quest. No matter how many you watch, there are still thousands more to discover. But the interesting part is that, one way or another, movies all connect to each other.


HIER erfahrt ihr noch mehr über Davids irres Projekt.


Mit einem Klick wird's riesengroßmovieland


Bildquelle: flickr | "Televisions in South Exchange Room" von Jonathan Haeber | cc by 2.0