Entdeckt
wizard rock
Montag, 20. November 2017, 00:00 Uhr

Wizard Rock

Genres, die ihr nicht kanntet - Bis jetzt

Wir bringen euch Musikstile näher, von denen ihr noch nie etwas gehört habt, die aber eigentlich ziemlich interessant sind. Weiter geht es mit Wizard Rock.

Du bezeichnest dich gerne mal als absoluter Harry Potter Fanatiker, weil du jeden der sieben Bände zwei Mal von vorne bis hinten durchgelesen hast - auf Englisch natürlich - dich für Fasching in dein sündhaft teures Gryffindor Kostüm wirfst und gerne mal einen Artikel fürs Harry Potter Wiki verfasst? Dann lass dir gesagt sein, dass man doch trotzdem noch einen drauf setzen könnte. Werde Mitglied einer Wizard Rock Band! Wizard Rock, so nennt sich ein zugegebenermaßen ziemlich ausgefallenes Musikgenre, das sich rund um das Universum der Harry Potter Bücher und Filme dreht.

Weniger ausgefallen ist hierbei die musikalische Ausrichtung der Kapellen: Meist simple Bands mit Gitarre, Bass, Drums und Sänger, die einfachen Rock spielen. In den Songtexten wird der Fantasie wiederum komplett freien Lauf gelassen: Fantheorien und Meinungen über die verschiedenen Charaktere Hogwarts sind meist aus der Sicht der Person geschrieben und werden in authentischen Kostümen vorgetragen, am häufigsten in den Schuluniformen, die man vor allem aus den ersten beiden Teilen noch kennt. Die ganz große Zeit des Wizard Rock, als zeitweise über 700 Bands bekannt waren und es sogar bis 2013 mit dem Wrockstock ein eigenes Festival gab, scheinen aber leider schon wieder vorbei zu sein.

Zurück bleiben der damals eng vernetzten Community nur wunderschön skurrile Artefakte in Form von amateurhaft gedrehten YouTube-Videos, von denen sich der eine oder andere Musiker Jahre später rückblickend wohl wünscht, er hätte sich lieber in seinem Tarnumhang aufgenommen. Tatsächlich waren nicht alle Wizard Rock Gruppierungen so stilvoll wie der Auftritt der Band Weird Sisters (Cameos der Mitglieder von Pulp und Radiohead inklusive) in Teil vier: Harry Potter und der Feuerkelch.

Vorreiter waren hier die Switchblade Kittens, die 2000 mit dem ersten Song "Ode to Harry" (aus der Sicht Ginny Weasleys geschrieben) den Startschuss für das Genre Wizard Rock aus ihren Instrumenten zauberten.

Wirklich Momentum nahm das Ganze dann auf, als zwei Brüder die Truppe Harry and the Potters 2002 gründeten, ihr Muggeldasein aufgaben und als erste ausschließlich Wizard Rock spielten. Eine Band, als stamme sie aus einem Film mit Michael Cera - seht selbst.



Zur Primetime des Genres, also um das Jahr 2010 herum, gab es dann sogar vergleichsweise hochwertig produzierte Songs von Simple Plan ähm Verzeihung Ministry of Magic, die mit „Don’t Leave“ sogar knapp an der Marke von einer Millionen Klicks auf YouTube schrammen...