Entdeckt
cards against h
Dienstag, 12. Dezember 2017, 15:00 Uhr

Cards Against Humanity Saves America

Vermögen muss fairer verteilt werden

Das unmenschlichste Kartenspiel überrascht mit einer sehr außergewöhnlichen Kampagne: Es nimmt Geld von den Reichen und gibt es den Armen.

Woran erkennst du, dass deine Marke bei den Kunden hoch im Kurs liegt? Wenn 150.000 von ihnen dir blind 15 Dollar zuschicken, ohne genau zu wissen was mit dem Geld geschehen wird. Sie wissen nur, dass es wieder gut werden wird.

Cards Against Humanity hat sich mittlerweile nicht nur einen Ruf als uriges Kartenspiel für Erwachsene erspielt, sondern auch als ein Unternehmen für ein Faible mit auf den ersten Blick recht merkwürdigen Ideen. Letztes Jahr am Black Friday sammelten sie über 100.000 Dollar, um mit großem Baugeräten ein gigantisches Loch in den Boden zu buddeln, solang der Geldfluss der bereitwilligen Spender nicht versiegte. Der Sinn dahinter? Den gab es nicht - mal abgesehen von der Message gegen die blinde Konsumwut und Verschwendung des Black Fridays.

Auch für dieses Jahr sammelte das Kreativ Team wieder Geld für ihre geheime Kampagne „Save America“. Erster Teil der Kampagne war es, ein Grundstück an der mexikanischen Grenze zu kaufen, um Donald Trump den Bau seiner Mauer möglichst schwer und teuer zu machen.
Der zweite Streich war die Geburt einer neuen Podcast Reihe mit dem Namen "Good News", denn schlechte Nachrichten gibt es schon genug. Die dritte Kampagne ist nun dazu da, um Vermögen wieder fair zu verteilen – die reichsten acht Milliardäre der Welt besitzen nämlich mehr Geld als die ärmeren 50 Prozent der Bevölkerung. Deshalb bekamen die ärmsten 100 Teilnehmer der Aktion einen Scheck über 1.000 Dollar ausgestellt und die 10.000 nächstärmeren bekamen ihre 15 Dollar zurück.

Dies war möglich, weil die Teilnehmer zuvor einen umfassenden demografischen Fragebogen ausfüllen mussten, der unteren anderem das Einkommen erhob. Von ihrem ersten Einfall, die Reichen einfach zu essen, konnten sie von ihren Anwälten abgehalten werden.

Noch stehen die restlichen drei Teile der Kampagne aus und man kann gespannt sein, was sich Cards Against Humanity noch so ausgedacht haben.

 

Day Three has been the best one yet. #cardsagainsthumanitysavesamerica

Ein Beitrag geteilt von Cati Pishal (@catipish) am



Bildquelle: flickr | "DSC00450 Cards Against Hunanity" von Adam Dachis | cc by 2.0