Entdeckt
3D_printer_bacardi_fb
Montag, 16. Dezember 2013, 10:00 Uhr

Kele Okereke & Bobbie Gordon - Down Boy

Der neue Track im Stream

An diesem Wochenende eröffnet ein neuer Shop in London, der etwas ganz besonderes ist.

+++UPDATE+++

Das Wochenende ist vorbei, und wir schätzen, dass alle 3D-gedruckten Schallplatten vergriffen sind. Im Internet sind leider auch noch keine Exemplare zu finden. Dafür können wir uns wenigstens den Track digital anhören. Wie schon erwartet, ist ein schöner elektronischer Track, der perfekt zu London passt.



+++

Die 3D-Drucker fühlen sich sehr stark nach Zukunft an. Der Name verrät bereits, was sie können. Jetzt wurde diese Zukunft mit der Vergangenheit zusammengeführt: Schallplatten können jetzt 3D gedruckt werden. Der Wahnsinn! Bloc Party Mitglied (stimmungsbedingt auch Ex-Mitglied) Kele Okereke macht sich das gleich mal zu Nutze und macht daraus ein PR-Event.

An diesem Wochenende eröffnet in London ein Pop-Up Store, der eine neue Single von Kele Okereke und Bobbie Gordon verkauft. "Down Boy" gibt es nur limitiert in diesem Laden für zehn Pfund und ist in mit verschiedenen Covern erhältlich. Die wurden von Kate Moross designt, die in London eine kleine Berühmtheit ist. Es ist das erste Mal, dass ein Stück auf diese Weise veröffentlicht wird und wird hoffentlich auch nicht das letzte Mal sein.

Vor ein paar Jahren machte man sich noch Gedanken darüber, wie man seine Vinyl auf den Computer bekommt. Jetzt geht es genau um das Gegenteil. Möglich gemacht wurde das erst durch Amanda Ghassaei. Sie arbeitet seit drei Jahren mit 3D-Druckern und hat eine Technik entwickelt, mit der jeder digitale Track so umgewandelt wird, dass man sie als eine Schallplatte drucken kann. Ziemlich ausgefuchst. Der einzige Nachteil ist aber, dass das fertige Objekt nur Mono und nicht Stereo abspielen kann. Aber wer weiß, vielleicht druckt sich bald jeder seine MP3s auf eine Schallplatte. Vor allem für DJs könnte das sehr interessant sein.

Wie sich "Down Boy" anhört, erfahren wir hoffentlich bald. Bis jetzt wurde noch nichts über einen digitalen Release bekannt, aber lang kann das nicht mehr dauern. Kele Okereke hat ihn aber als einen "Up-tempo Dance Track" beschrieben. Im Gegensatz zum Frontmann von Bloc Party haben wir von Bobbie Gordon bis jetzt noch sehr wenig gehört. Ihre bisherigen Tracks sind sehr Drum 'n' Bass und Dub lastig, aber hört sich sehr gut an. Sie sollte man auf jeden Fall im Auge behalten.

Der Laden hat nur Samstag und Sonntag offen und befindet sich in The Vinyl Factory, 51 Poland St, London W1F 7LZ. Wenn ihr dieses Wochenende also zufällig da vorbeikommen solltet, dann seid doch so nett und bringt uns eine Platte mit.


Bildquelle: Facebook | Bacardi