Entdeckt
arcadefire_koreyrichey
Freitag, 24. Januar 2014, 16:00 Uhr

Arcade Fire - Her Soundtrack

Umarmt euren Computerbildschirm, es wird wunderschön

Gerade erst kam Reflektor raus, jetzt gibt es schon wieder neue Musik von Arcade Fire. Diesmal jedoch einen kompletten Soundtrack, der sehr intim, leise und melancholisch daher kommt. Oscar-Nominierung inklusive!


Sanfte Klavierklänge und ein sich langsam aufbauender Streicherchor - ein bis zwei Tränen darf man ruhig verdrücken, wenn man das erste Mal "Some Other Place" hört! Das ist nämlich eines der schönsten Stücke auf dem neusten Werk von Arcade Fire, dem Soundtrack zu Spike Jonzes Film Her.

Die Filmmusik könnt ihr euch jetzt im Stream anhören. Damit ihr aber nichts Falsches erwartet: Es sind reine Instrumentalstücke. Weder Régine noch Win singen, stattdessen hört man Violine und Piano. Ein paar Synthie Soundteppiche gibt es dazu, zum Einkuscheln und Wohlfühlen, aber ganz allgemein bleibt alles stets sehr klein, sehr leise, sehr persönlich. Wer Reflektor kennt, darf hier also so ziemlich das Gegenteil erwarten.


Tracklist: Arcade Fire - Her Soundtrack
01. "Sleepwalker”
02. “Milk & Honey”
03. “Loneliness #3 (Night Talking)”
04. “Divorce Papers”
05. “Morning Talk/Supersymmetry”
06. “Some Other Place”
07. “Song On The Beach”
08. “Loneliness #4 (Other People’s Letters)”
09. “Owl”
10. “Photograph”
11. “Milk & Honey (Alan Watts & 641)”
12. “We’re All Leaving”
13. “Dimensions”

Ein paar Bezüge zum aktuellen Album finden sich trotzdem. So hat es zum Beispiel das letzte Stück von Reflektor ("Supersymmetry") auch auf den Soundtrack geschafft, natürlich in abgewandelter Form. Angeblich war der Song sogar zuerst nur für Her geplant.

Übrigens: Win Butler (Sänger) und Owen Pallett (Violinist) sind mit dem Soundtrack für den Oscar nominiert, natürlich in der Kategorie "Best Original Score". Da kämpfen die beiden Jungs unter anderem gegen die sehr gute Musik von Steve Price zu dem Film Gravity.



Photocredits by Korey Richey