Entdeckt
telefon
Donnerstag, 20. März 2014, 13:55 Uhr

Lost Phone Chronicles

Liebenswürdiger Nachtspaziergang

Was macht man, wenn man der Finder eines verloren gegangenen Handys ist? Dieser Kerl überzeugt uns davon, dass es das Gute im Menschen noch gibt.

Du kommst nach dem ordentlich gefeierten St. Patrick's Day nicht mehr ganz so standfest nach Hause und machst erstmal den Kühlschrank auf. Weil reines Futter in sich hereinschieben dann doch ein bisschen langweilig ist, entscheidest du dich ganz automatisch dazu, dich noch ein bisschen in den Untiefen der sozialen Netzwerke zu verlieren oder dein Date anzurufen. Bescheiden nur, wenn man in dem Moment feststellt, dass das Handy irgendwo zwischen viertem Getränk und Heimweg verloren gegangen sein muss. Du durchwühlst panisch alle deine Taschen und findest es einfach nicht. Hilft nichts, Schlaf ist wichtiger.

Nächster Tag. Du bist nüchterner und bist wieder im Stande, rationale Gedanken zu fassen. Gut. Zum Glück leben wir in solchen Zeiten, wo es kaum schwierig ist, den Aufenthaltsort rückzuverfolgen. Mittels "find my friends" gelingt es dir, den Liegeort deines Telefons zu ermitteln. Du gehst zur Bar, wo es abgegeben wurde, und bist einfach nur glücklich dein Telefon wieder in Händen halten zu können. Du schaust deinen Video- und Fotoverlauf durch, um dir die Highlights des Abends wieder in das Gedächtnis zu rufen. Dann sind da auf einmal fünf Videos, die du weder gedreht noch gesehen hast. Du schaust sie durch und siehst einen Typen, der mit deinem Handy durch New Orleans spaziert und dir zu jedem Gebäude eine kleine Story erzählt und gleichzeitig hofft, dass dieses Handy wieder zurück zu seinem Besitzer findet. Du bist unglaublich gerührt und beschließt, diese charmanten Videos ins Netz zu stellen und der anonymen Person so deinen Dank auszusprechen. So oder zumindest mal so ähnlich hat es der Mensch, der hinter dem YouTube Usernamen Jenny Roberts Dodge steckt, erlebt.

Und das sind die Videos:



Wir sind erleichtert, dass unter uns doch noch ein paar gute Menschen auf dieser Welt sind. Welchem Handy würde man so eine nette Geschichte auch nicht wünschen, wenn es von einer so netten, noch halbwegs angetrunkenen Person auf eine Stadtführung mitgenommen wird? Wir sind uns nur nicht so sicher, ob dahinter vielleicht nicht doch eine Werbekampagne steht. Wenn dem so sei, dann ist sie auf jeden Fall verdammt authentisch aufgezogen.

Bildquelle: Youtube | Jenny Roberts Dodge | Lost Phone Chronicles Part 2 | 0:16 Min