Entdeckt
facebooksinfection_ksayer1_fl
Donnerstag, 10. April 2014, 00:00 Uhr

Like-Faden

9 Regeln für ein besseres Liken

Die Todesmeldung von Peaches Geldorf - liken oder nicht liken? Der gesunde Menschenverstand schreit "nein" - aber warum gefällt es so vielen Menschen trotzdem? Wir haben mal ein paar Regeln für ein besseres Liken zusammengeschrieben.

# Todesmeldungen, Naturkatastrophen und Unglücke
Jeder, der eine der großen Tageszeitungen oder ein anderes Nachrichtenmedium abonniert hat, wird auf Facebook in quasi Echtzeit über das Tagesgeschehen informiert. Katastrophenmeldungen erreichen uns dank Social Networks noch schneller und: fordern uns sogar zur Interaktion auf. Warum sonst kann man bei der Meldung "Peaches Geldorf tot aufgefunden" auf "Gefällt mir" klicken? Dieser Aufforderung gehen auch jedesmal wieder erstaunliche viele Menschen nach. NUR WARUM? Gefällt ihnen der Inhalt der Meldung? Gefällt ihnen der Service, den die Medien damit bieten? Gefällt ihnen die Schreibe des Redakteurs? Hier gibt's nur einen Weg, alles richtig zu machen ► Kein Like.

# Ironische Likes
...fallen übrigens auch in die Rubrik "Guilty Pleasures" - hier geht's um Sachen wie "Eine Himmlische Familie", "Robbie Williams" oder "Hundewelpen". Klar, seid ihr nicht so cheezy, solche Sachen WIRKLICH zu liken. Ihr folgt diesen Seiten nur, um euch drüber lustig zu machen. Mhm. Leute, zeigt Rückgrad! Wer Robbie mag, sollte dazu stehen. Gibt schließlich Schlimmeres im Leben ► Like.

# Baby-Fotos von engen Freunden
Ihr öffnet Facebook. Ihr scrollt durch die Timeline. Und spätestens an vierter oder fünfter Stelle erwartet euch ein neues Bild von Mia, Ben und Emma. An sich wäre es ja die leichteste Übung, das Stramplerfoto auszublenden. Das Problem: Die Eltern sind eure besten Freunde. Ihr seid also moralisch fast schon dazu verpflichtet, das Bild zu liken und damit zu bestätigen wie wunderschön-auch-wenn-er-mehr-nach-dem-papa-kommt der kleine Fratz der nächsten Generation ist. Auch wenn es euch nervt: Es gibt Menschen, die macht euer Like in dem Augenblick sehr, sehr glücklich ► Like.

# Das Politikum
Ohmeingott. Euer Chef postet ein Foto. Von sich. Auf Bali. In Badehose. Etwas, das ihr nie, aber wirklich NIEMALS, sehen wolltet. Auf der anderen Seite: Er ist euer Chef, und damit der Mensch, der zwischen euch und einer Gehaltserhöhung steht. Vielleicht bringt euch das Badehosen-Like dem Jahresbonus näher. Unsere Meinung: Echt jetzt? Der Chef in Badehose? Die Gehaltserhöhung bekommt ihr auch anders ► Kein Like.

# Die Provokation
Euer Freund(in) hat euch vergessen. Mal wieder. Dafür soll er/sie leiden! Und zwar so richtig. Ihr klickt euch rachelüstig durch das Profil von eurem Ex. Gottseidank hat der/die gerade das Profilbild geändert und sieht mit Sonnenbrille und Tanktop heißer aus denn je. Wenn ihr jetzt auf "Like" klickt, wird euer Freund/in schon merken, dass ihr nicht gerne vergessen werdet. Denkt ihr. Oder anderes Beispiel: Der Chef weigert sich, euch an Pfingsten freizugeben? Der soll sich warm anziehen - ihr likt einfach mal die Seite eines konkurrierenden Unternehmens. Mal ehrlich, Jungs und Mädels: Habt ihr das nötig? Eben ► Kein Like.

# Beziehungsende
Jetzt hat [irgendein Junge] wirklich mit [irgendeinem Mädchen] Schluss gemacht, nur um mit [irgendeinem anderen Mädchen] zusammen zu sein! Der Arsch. Kein Wunder, dass eure beste Freundin sehr empfänglich für Herzschmerz-Balladen und Rachestücke wie Sokos "I Kill Her" ist und solche Titel auch postet. Ihr findet es megapeinlich, seine Gefühle so auf Facebook plattzutreten. Aber es ist eure beste Freundin. ► Like.

# Vorzeige-Likes
Man kann die Dinge liken, die man wirklich gut findet. Und man kann Seiten liken, durch die man cool wirkt. Wie zum Beispiel "Curly Fries". Oder Zach Braff. Warum diese Likes Sinn machen, haben wir hier schon mal ausdiskutiertLike.

# Aktien
Ähnlich wie an der Börse gibt es auch auf Facebook Seiten, die extrem "heiß" sind und innerhalb weniger Tage tausende von Likes sammeln. Ihr seid natürlich ganz vorne mit dabei und kennt vor allen anderen "Spotted", "Places You Have To See Before You Die" und wie sie nicht alle heißen. Hach, ihr würdet euch auch auf dem Frankfurter Parkett gut machen ► Kein Like.

# Like-Leichen
Jeder hat sie. Die Likes aus unseren Facebook-Anfänger Tagen. Was waren wir euphorisch und haben fröhlich alles gelikt, was uns unter die Finger - Pardon, den Daumen kam. Höchste Zeit auszumisten ► Ent-Liken.


Bildquelle: Facebooks Infection | Ksayer1 | Flickr unter cc-Lizenz