Entdeckt
euflagga_mpd01605_fltitel
Mittwoch, 14. Mai 2014, 18:00 Uhr

Europawahl 2014

Wahl-O-Mat & Co

Da ist sie - mal wieder eine der superwichtigen Wahlen, die man aber nicht zu hundert Prozent verstanden hat. Was wird eigentlich gewählt? Wie viele Stimmen hat man? Und wem soll man die überhaupt geben?

Was wird gewählt?
Am 25. Mai wählen wir ein neues Europäisches Parlament. Dort sitzen Vertreter der größten Parteien in Europa, die sich dort zu sogenannten Fraktionen zusammenfinden. Ähnlich wie in Deutschland gibt es auch hier die Aufteilung in Christdemokraten, Sozialdemokraten, Grüne, Liberale, usw.

Insgesamt gibt es 766 Sitze im Europäischen Parlament
, von denen 99 aus Deutschland besetzt werden. 

Zusammen mit dem Ministerrat entscheidet das Europäische Parlament über Gesetze und über Budgets. Außerdem kontrolliert es den Rat der Europäischen Union.

► Nur was interessiert uns die EU? Mittlerweile haben wir viele verschiedene Dinge der EU zu verdanken: Angefangen dabei, dass wir bei innereuropäischen Grenzen keinen Pass mehr zeigen müssen und auch kein Sammelsurium aus Lira, Franc und D-Mark haben, spüren wir die EU auch an vielen anderen Stellen: Sie legt Qualitätsmaßstäbe für Fleisch, Tierprodukte und andere landwirtschaftliche Erzeugnisse fest. Sie regelt die Qualität der Luft und des Trinkwassers. Schüleraustausche, Uni-Wechsel, Gleichberechtigung, Verbrechensbekämpfung: In all diesen Punkten berührt die EU unseren Alltag.



Wie wird gewählt?
In Deutschland wählen wir über ein geschlossenes Listen-System. Das bedeutet: Die Reihenfolge der Kandidaten ist bereits von den Parteien festgelegt. So könnt ihr eure Stimme nur für eine einzige Partei abgeben.

Wie am Ende die Stimmen ausgezählt und die Sitze verteilt werden, bekommt ihr in diesem Video erklärt:



...und was soll ich wählen?
Das bleibt natürlich euch selbst überlassen. Nehmt euch die Zeit, euch ein bisschen über die Parteien zu informieren und so selbst zu einer Entscheidung zu gelangen. Um nicht Tage und Nächte mit dem Durchkauen der Parteiprogramme zu verbringen, gibt es auch zur Europa-Wahl verschiedene Programme, die euch online bei der Entscheidungsfindung helfen:

► Der Wahl-O-Mat der bpb
Das ist der "Klassiker". Er wird bereitgestellt von der bpb, der Bundeszentrale für politische Bildung. Hier klickt ihr euch durch 38 politische Thesen, die ihr mit "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen" beantworten könnt. Im Anschluss könnt ihr euch wichtige Punkte höher gewichten lassen. Der Wahl-O-Mat berechnet auf diesen Angaben dann die Parteien, mit denen ihr am häufigsten übereinstimmt.

HIER GEHTS ZUM WAHL-O-MAT


► Der SZ Wahlthesen-Test
Dazu hat die Süddeutsche Zeitung mehr als 500 Abgeordnete nach ihrer Meinung zu kontroversen Themen befragt und deren Antworten ausgewertet. Mit welcher Partei seid ihr in Punkto Klimaschutz und Freihandelsabkommen auf einer Linie? Das Ergebnis gibt's nach 28 beantworteten Thesen - hier könnt ihr euch auf einer fünfstelligen Skala zwischen "stimme absolut nicht zu" bis hin zu "stimme absolut zu". Der Unterschied zum Wahl-O-Mat besteht vor allem darin, dass im SZ Wahlthesen-Test nicht die offiziellen Parteiprogramme sondern die individuellen Aussagen der Abgeordneten als Grundlage genommen wurden.

HIER GEHTS ZUM SZ WAHLTHESEN-TEST


► Der Parteivergleich.eu
Viel können wir noch nicht dazu sagen - der Parteienvergleich geht nach eigenen Angaben erst eine Woche vor der Europawahl online.

HIER GEHTS ZUM PARTEIENVERGLEICH


► Der Kandidaten-Check
Ok, jetzt wird es konkret. Was denkt der einzelne Abgeordnete über das Thema XY? Findet es heraus, indem ihr einfach selbst nachfragt. Das geht über die Plattform abgeordnetenwatch.de - hier beantworten die Abgeordneten direkt die Fragen. Wem keine konkrete Fragestellung einfällt, kann sich auch einfach durch die bereits gegebenen Statements klicken.

HIER GEHTS ZUM KANDIDATEN-CHECK


► Plakos Parteien Test
Plakos ist eigentlich eher auf Berufsberatung spezialisiert. Warum auch immer - in diesem Jahr gibt's auch Support in Punkto Europawahl. Nach 15 Fragen bekommt ihr am Ende eine Angabe, wie viel Prozent Übereinstimmung ihr mit den bestehenden Parteien habt.

HIER GEHTS ZUM PLAKOS PARTEIEN TEST


Bildquelle: Eu Flagga | MPD01605 | Flickr unter cc-Lizenz