Entdeckt
img8613_bradcowie_fl
Mittwoch, 16. Juli 2014, 09:59 Uhr

Angry Birds zocken steigert Produktivität

Die beste Nachricht des Tages

Jetzt könnt ihr es schwarz auf weiß eurem Chef vor die Nase legen: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass kurze Smartphone-Pausen uns noch konzentrierter und noch motivierter werden lassen. Ernsthaft.

Was auf den ersten Blick ziemlich seltsam klingt, macht beim zweiten Hinsehen dann doch Sinn. Bei einer Studie an der Universität von Kansas mit 72 Testpersonen haben Doktoranden herausgefunden, dass kleine Facebook- oder AngyBirds-Pausen Konzentrationsvermögen und Motivation steigern. Als Grund nehmen die Experten Neugier an: Die Angestellten wären während der Arbeit gespannt, was auf den Social Networks passiert. Beschäftigt man sich zu sehr damit, was Freunde gerade gepostet haben könnten, sinkt die Konzentration für die Arbeit. Klar.

Hinzu kommt, dass Menschen ein natürliches Bedürfnis nach Kontrolle haben. Ist man nicht auf dem neuesten Stand der Online-Kommunikation, kann das schnell Stress auslösen - damit sinkt auch das Wohlbefinden. Bedeutet im Umkehrschluss: Je mehr Facebook, desto weniger Stress, desto höheres Wohlbefinden. Gleiches gilt für Ablenkungen wie Angry Bird spielen. Hach, wie gut!

- - - - - - - - -✄ - - - - - - - - -✄- - - - - - - - -✄- - - - - - - - -✄- - - - - - - - -✄ - - - - - - - - -

Fehlt nur noch das große "Aber", und das kommt hier: Auch wenn kurze Pausen extrem produktiv sind, wäre es doch besser - so die Wissenschaftler - sich mal vom (Computer-) Bildschirm abzulenken und stattdessen zum Beispiel aus dem Fenster zu schauen. [Diesen Teil trennt ihr einfach ab, wenn ihr den Artikel eurem Chef schickt...]


Bildquelle: img8613 | bradcowie | Flickr unter cc-Lizenz