Entdeckt
batterylow
Donnerstag, 21. August 2014, 17:00 Uhr

Musik an – Akku lädt

Unser Handy lädt zukünftig mit guter Musik

Ein Hoch auf die Wissenschaft - die Zeiten in denen wir Stunden damit verbracht haben vor dem Ladegerät zu warten haben ein Ende.

Stellt euch vor, ihr steht auf einem Festival, einem Konzert oder einfach im Club, die Musik ist super, die Leute tanzen, das Bier in eurem Becher hat noch eine leichte Schaumkrone, der Mainact spielt eine letzte Zugabe und auf einmal sind all eure Freunde verschwunden. Der erste Handgriff geht da natürlich zum Handy doch alles was da aufleuchtet ist ein alarmierend blinkendes Batterie Symbol – danach kommt nichts mehr.

Dank einiger Studenten der Londoner Queen Mary University gehört dieses Szenario der Vergangenheit an. Sie haben nämlich eine Möglichkeit gefunden, wie Smartphones durch Musik, aber auch durch die alltägliche Geräuschkulisse um uns herum, geladen werden können.

Das Smartphone, dass sie nun gemeinsam mit Nokia entwickeln, wird die Größe des Lumia 925 haben, also kein Hundeknochen-Alarm. Es bekommt Nanogeneratoren eingebaut die, sobald sie in Schwingungen gebracht werden, Strom erzeugen - genug um den Akku zu laden beziehungsweise ihn zukünftig fast nutzlos werden zu lassen. Die Technischen Details dazu ersparen wir euch jetzt mal. Für Hobbyphysiker und alle Liebhaber von unnützem Wissen die das nachgooglen möchten: Man nennt das den piezoelektrischer Effekt.

Zwar wird es bis zur Marktreife noch etwas dauern, doch wir sind jetzt schon völlig begeistert von dieser Erfindung. Bis dahin nutzen wir die Zeit uns eine neue Ausrede warum wir nicht ans Telefon gehen konnten zu überlegen.

Erklärt wird das Ganze auch nochmal ►►HIER.