Entdeckt
rosasfreshpizza
Donnerstag, 15. Januar 2015, 13:00 Uhr

Pay It Forward Pizza

Es gibt sie ja doch, die Nächstenliebe

Wie Mason Wartmann mit seiner Pizzeria die Welt zu einem etwas besseren Ort macht.

Ein herzhafter Teig, zentimeterdicker, geschmolzener Käse und oben drauf kleine Tomätchen, liebevoll arrangiert. Pizza ist großartig. Und es gibt kaum einen Menschen auf dieser ganzen Welt, der wirklich nichts für dieses runde Etwas, bestehend aus purer Liebe übrig hat. Wie oft haben wir schon davon geträumt, unsere festen Jobs zu schmeißen, dafür eine Pizzeria zu eröffnen und so die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Eine Welt, in der es an jeder Ecke Pizza zu kaufen gibt. Am besten für einen möglichst geringen Preis.

Mason Wartmann lebt diesen Traum. Er hat seinen Job an der Wallstreet geschmissen und Rosa's Fresh Pizza in Philadelphia eröffnet. Dort verkauft er nun Pizzastücke für einen Dollar. Und weil das recht billig ist, haben seine Kunden irgendwann damit angefangen, noch einen Dollar obendrauf zu zahlen. Pay it forward, so das Prinzip. 

Als Art Wertcoupon werden Post-Its benutzt, wo die Kunden kleine Botschaften draufschreiben oder etwas zeichnen. Diese werden dann an der Wand im Restaurant aufgehängt. Und wenn dann jemand in den Laden kommt, der wahnsinnig großen Hunger, aber nicht einfach mal 'nen Euro hat, kann er sich einen Zettel von der Wand nehmen und gegen ein Stück Pizza eintauschen.

Um die 40 Obdachlosen bekommen so pro Tag eine warme Mahlzeit. 

rosasfreshpizza collage

Bildquelle: facebook | Rosa's Fresh Pizza