Entdeckt
drunkkitchen_youtube
Donnerstag, 26. März 2015, 17:25 Uhr

Kochen für Fortgeschrittene: Die besten Channels

Nackt kochen vs. Betrunken kochen vs. Bekifft Kochen

Man kann Schuhbeck gucken. Oder man zieht irgendwas abgefahrenes rein, wie zum Beispiel Nacktkochen, Betrunkenkochen oder Kochen auf Gras. Das sind die sehenswertesten Kochshows in se Internet:

► Action Cooking with Action Bronson
Der dicke Rapper kifft für sein Leben gern und wer kifft, bekommt irgendwann Kifferhunger. Ist so, und wahrscheinlich war das auch der Hauptgrund für Action Bronson, sich Kochskills anzueignen und wirklich richtig gute Rezepte auf die Beine zu stellen. Da Kochen aber recht schnell recht cheesy wirken kann, wird das Thug Life natürlich schön aufrecht erhalten. Da passiert es schonmal, dass man aus einem Supermarkt geworfen wird. Macht aber nix, gibt ja immer noch den Markt, und da kann einen niemand rausschmeißen. Wieder daheim raspelt Mr. Bronson seinen Parmesan selbst, wäscht liebevoll die Zucchiniblüten und hat dabei - natürlich - eine Tüte im Mund. 



► Naked Chef - Jenn
Jenn kommt aus Argentinien und kocht: nackt. Nein, Brüste gibt's keine zu sehen. Immer nur fast. Wenn ihr euch jetzt denkt: "Wie billig, die Alte macht das doch nur um Klicks zu bekommen", dann habt ihr recht. Konkret geht es der 24-Jährigen darum, wieder mehr Männer hinter den Herd zu bekommen, und da kann ein bisschen nackte Haut ja nicht schaden, im Gegenteil. Mittlerweile hat sie auf ihrem spanischsprachigen YouTube-Kanal mehrere zehntausend Follower. Ob die wirklich nur da sind, um an gute neue Rezepte zu kommen, bleibt offen. Ein Abo lohnt sich aber auf jeden Fall:



► My Drunk Kitchen
Warum baller ich mich eigentlich nicht mal weg und mach dann einen YouTube Channel darüber, wie ich total dicht koche? - Irgendwie so wird sich Hannah aus San Francisco das wohl gedacht haben. Mittlerweile gibt's ihre "My Drunk Kitchen"-Reihe seit vier Jahren und Hannah hat sich zu einem richtigen YouTube Star gemausert. Kostprobe gefällig? Hier ist Show Nummero Uno:



► Bitchin Kitchen
Eine nervige Amerikanerin/Italienerin mit pinkem Lippenstift, falschen Nägeln und Zebrafellschuhen ist Star dieser Kochshow. Inhaltlich geht's um die wirklich wichtigen Mahlzeiten im Leben: Das letzte Abendmahl (=das Essen, dass ihr eurem zukünftigem Ex am letzten Abend kocht). Oder der Brooklyn Hipster Brunch. Oder das Rehab-Dinner. Auch sehr geil: Der regelmäßig zelebrierte #TuesdayBoozeday. "How do you take your morning tea? As for us, we mix it with vodka."



► Joe Waschl
Damit sind wir wieder zurück in bajuwarischen Gefilden bei Joe Waschl, dem Mann, von dem ein Schuhbeck noch ordentlich was lernen kann. Wunderbar die Episode: Verfeinern. "Heute verfeinern wir ein Dessert. Ich habe hier eine ganz normale Williams Christ Birne in Williams Christ Birnen Schnaps. Des schmeckt an und für sich schon prima. Aber es wird noch feiner, wenn man einen Schuss Zwetschgenwasser zugibt."



► Henry's Kitchen
Henry ist eine arme Sau, denn er muss ganz alleine essen. Dumm nur, dass sein Chili-Rezept eigentlich für 6-8 Leute, ausgelegt ist. Er muss also alles runterrechnen, aber das ist für einen harten Tüpen wie ihn kein Problem - er muss einfach alles durch 7 teilen. "30ml of Worcester Sauce. So, 50ml is one tablespoon. So, two tablespoons divided by 7 ... that would be ... 2/7 tablespoons of Worcester Sauce. I don't have any Worcester Sauce, but I have Soy Sauce". Brilliant!




► Stermann & Grissemann
Auch bei unseren österreichischen Nachbarn wird gern gekocht und die besten Köche des Landes sind definitiv Stermann & Grissemann. Was ihr unbedingt sehen solltet: Fischaugen mit Leberwurschtsuppe und Vogerlsalat. Warum der Vogerlsalat heißt, fragt ihr? Na weil er fliegen kann!



 
Ihr kennt weitere gute Kochshows, die man unbedingt gesehen haben muss? Her damit! Entweder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder postet auf unsere Facebook-Seite!


Bildquelle: Drunk Kitchen | YouTube