Entdeckt
netz_1
Freitag, 26. Juni 2015, 16:00 Uhr

Netzfundstücke der Woche

Mit blauen Bärten, Morrisseys Katzen und einem schwebenden Board

Das Internet ist so überfüllt von fantastischen kleinen Geschichten, dass wir über mehr stolpern, als wir in dieser Zeit an euch weitergeben können. Deswegen gibt es die besten Netzfundstücke an dieser Stelle gesammelt.


Merman Trend
Anscheinend sind Frauen neuerdings nicht mehr die einzigen, die sich die Haare bunt färben. Und wir reden hier nicht über ein bisschen blondierte Spitzen, sondern das volle Regenbogen-Programm. Man kann vom sogenannten Merman-Style halten was man will, aber Fakt ist, dass Männer dank ihrer Barthaare die doppelte Darstellungsfläche besitzen.

 

Ein von Fest300 (@fest300) gepostetes Foto am



via Bored Panda

Katzen-Neuigkeiten
#01 Luhu

Was wäre eine Online-Rubrik über die ausgefallensten Netzfundstücke ohne mindestens einen Absatz über Katzen. Die neueste Entdeckung ist Luhu, ein besonders süßes Tierchen, das unsere Herzen mit seinen traurigen Kulleraugen im Sturm erobert hat.

#02 Morrissey

Ein menschliches Wesen, das in der Musikwelt schon immer fast genauso polarisiert hat wie Katzen das online tun, ist Morrissey. Glücklicherweise muss man diese beiden Pole nun nicht mehr von einander trennen, denn wir haben einen Tumblr entdeckt, der den ehemaligen Smiths-Frontsänger im Kontext mit Katzen zeigt. Ein Fest für alle Online-Sinne:

tumblr morrissey
(via Tumblr)

#03 Katzen im Flugverkehr

Das Fliegen ist für den Otto-Normalverbraucher statistisch gesehen eigentlich ziemlich sicher. Den Gegensatz dazu bilden verschiedenste Actionhelden, die in der Vergangenheit die Grenzen der Flugsicherheit auf ihre eigene Art und Weise ziemlich spektakülär ausgereizt haben. Aber selbst James Bond und Sylvester Stallone werden dieser Katze allerdings Respekt zollen müssen, nachdem diese gerade den Stunt der Woche durchgezogen hat. Einen ganzen Flug ist die mit ihrer katzeneigenen Lässigkeit auf dem Flügel einer Hobby-Maschine unterwegs gewesen.


#04 Purassic World

Der Blogger Khan hat Dinos aus Jurassic World mit riesigen Katzen ausgetauscht. DEN FILM WOLLEN WIR SEHEN, verdammt! ►HIER geht's zu seinem Blog mit allen Bildern.

jurassic-world-kittens-4

#05 Die Studie über Katzen im Internet

Es wurde jetzt tatsächlich untersucht, was es über einen aussagt, wenn man viele Katzenvideos anschaut. Eat this:

According to a personality test, people who reported watching the most cat videos tended to be more agreeable — cooperative, friendly, trusting —  than people who watched fewer of the videos.
►►HIER geht's zur Studie.

Professor für LEGO an der Uni Cambridge
Das englische Bildungssystem ist ohne Zweifel eines der angesehensten der Welt. Durch seine strenge Disziplin und die konservative Art der Lehre hält sich dieser Standard schon seit Jahrzehnten. Gerade deswegen dürfte diese Meldung von der Cambridge-Universität dann doch ein wenig überraschend rüberkommen. Eine der berühmtesten Hochschulen der Welt bekommt nämlich ab Oktober einen eigenen Professor für LEGO.

Technische Neuerungen
#01 Die Undo-Funktion

Wem von uns ist noch nicht so gegangen: Man tippt eine Nachricht ein, sendet sie ab und bemerkt Sekunden danach, dass diese Botschaft so definitiv nicht über den Äther gehen hätte dürfen. Um diesen Albtraum in Zukunft nicht mehr durchleben zu müssen, führt Gmail nun eine sogenannte Undo-Funktion ein - eine 30-sekündige Rückholmöglichkeit. Bleibt nur zu hoffen, dass Gmail damit den Vorreiter für andere Formate wie WhatsApp, Facebook oder ähnliches bildet.

Gmail flkr
(via Flickr | "Gmail!" von Cairo | cc by 2.0

#02 Das Tonstudio im Ohrstöpsel

Wenn man heutzutage auf ein Konzert geht, passiert es immer öfter, dass andere Konzertbesucher diese kleinen Schaumstoffstöpsel im Ohr haben. Angeblich für besseren Sound und Dämpfung der zu harten Klänge. Jetzt gibt es vom Unternehmen "here" die Weiterentwicklung: Intelligente Stöpsel, die man via Smartphone-App steuern kann. Damit lassen sich alle Umgebungsgeräusche dimmen, verstärken oder gänzlich filtern - in Echtzeit. Stellt euch also vor, ihr sitzt bei der nächsten Familienfeier und könnt euch ganz normal unterhalten ohne im Hintergrund Kindergeschrei zu hören. Wie ein kleines Studio im Ohr eben:



#03 Das Hoverboard

Wir alle lieben Zurück in die Zukunft II und überhaupt: Wer will nicht schweben können? Trotzdem klingeln seit der Verarschung mit Tony Hawk damals bei uns alle Alarmglocken, wenn mal wieder jemand ein Hoverboard ankündigt. Diese Woche kam die Meldung vom Auto-Hersteller Lexus, der damit den inneren Träumer in uns schon gehörig herausfordert. Schließlich macht die Technologie mit den sich abstoßenden Magneten irgendwie Sinn und Marty war einfach so cool.. Ach zum Teufel mit unserem Misstrauen und ab zurück in die Zukunft.



Liebesleben
#01 Die farbwechselnden Kondome

Da denkt man immer, wer ein Nerd oder wissenschaftlich interessiert ist, der hat gleichzeitig zwangsläufig keine Ahnung von Sex - und schon kommen diese Herren um die Ecke. In England haben nämlich gerade drei Teenager wahrscheinlich die Idee im Erkennen von Geschlechtskrankheiten gehabt. Beim TeenTechAward entwickelten sie ein Kondom, dessen Oberfläche auf Syphilis oder Chlamydien mit einem schimmernden Farbwechsel reagieren würde und so eventuellen Übertragungen vorgreifen könnte. Den Gummi namens S.T.EYE gibt es bisher zwar nur als Theorie, aber man darf davon ausgehen, dass die Jungs ihr Preisgeld, 1000 Pfund, in die Prototyp-Entwicklung stecken werden.

Kondome flkr
(via Flickr | "Condoms" von robertelyov | cc by 2.0)

#02 Liberales Inselvolk

Zum Abschluss dieser Schatzkiste von Netzentdeckungen kommt nochmal was zum Schmunzeln. Das kleinste Land der Welt, der pazifische Inselstaat Pitcairn, hat vor kurzem die Ehe gleichgeschlechtlicher Partner legalisiert. An sich nichts Außergewöhnliches, gäbe es unter den 48 Einwohnern einen einzigen Homosexuellen. Gibt es aber nicht. So viel Zivilcourage muss man erstmal haben und Interessengemeinschaften vertreten, die im eigenen Land garnicht vorhanden sind. Wir sagen: Hut ab Pitcairn!


Bildquelle: Flickr | "Living Online" von Daniel Rehn | cc by 2.0