Entdeckt
telekom_ausgrauwirdbuntjpg
Freitag, 24. Juli 2015, 12:00 Uhr

Telekom gibt Multifunktionskästen für Sprayer frei

"Aus Grau wird Bunt"

Weil Grau einfach fad aussieht und es niemals nie genug Kunst auf den Straßen geben kann, erlaubt die Telekom jetzt Sprayern ganz offiziell das Verschönern ihrer Multifunktionskästen.

Auf ihrem Blog (Moment - die Telekom hat einen Blog????) schreibt das Unternehmen:

Wer immer schon mal einen dieser grauen Kästen von der Deutschen Telekom verschönern wollte, kann das nun ganz legitim und einfach, ohne nächtliche Sprayaktion mit Maskierung.
Dazu muss man lediglich eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Standort des Stromkastens, der verschönert werden soll, einem Bild des aktuellen Zustands und einer Skizze der Vision schicken. So geht man sicher, dass die grauen Kästchen nicht verschlimmschönert werden. Auf dem Blog (wir kommen echt nicht drauf klar, jetzt mal im Ernst, wusstet ihr, dass die Telekom einen Blog hat?) gibt es schon ein paar Beispiele, wie die Umgestaltung aussehen könnte. Genrell sind die Künstler allerdings frei, sofern es nicht werblich, ethisch cool und politisch und religiös neutral ist. Ach: und Schwarz sollte man die Kästchen auch nicht bemalen - dies könne zu verstärkter Wärmeentwicklung führen. Was es sonst noch zu beachten gibt, seht ihr auf DIESEM Flyer.

Jetzt stellt sich nur die Frage, ob es überhaupt noch Spaß macht, wenn es offiziell erlaubt ist... Nein. Mal im Ernst: super Aktion! Und ein guter Anreiz, noch mehr Platz für Kunst zu schaffen. Wie wäre es denn noch mit Bushaltestellen! Straßenlaternen! Hydranten! Jeder verdammten, grauen Stelle!


Bildquelle: Blog | Telekom