Entdeckt
remix
Dienstag, 15. September 2015, 06:00 Uhr

Everything is a Remix

Eine Doku von Kirby Ferguson

Manchmal hat man doch echt das Gefühl, dass das heutige Musikbusiness von Kindergartenkindern bestimmt wird: "Nein ich habe das nicht geklaut und sogar wenn hast du eh angefangen." Interessante Thematik, die Kirby Ferguson in seinen Dokus aufgreift.

Schon die alten Römer wussten: Nihil novi sub sole - es geschieht nichts Neues unter der Sonne. Und das bestätigt doch diesen leisen Verdacht, den wir alle schon mal hatten: Man dreht das Radio auf und plötzlich läuft da was, das wir irgendwie irgendwann schon mal gehört haben. Ist das jetzt ein Cover, ein Remix oder ein Sample?
Nach Kirby Ferguson tut das nicht wirklich was zur Sache. Seiner Meinung nach ist alles gesampelt, geremixt oder auf gut Deutsch: einfach kopiert. Sei es in der Musik, in Filmen oder in alltäglichen Gebrauchsgegenständen. Hinter allem steht die EINE magische Formel:

copy, transform, combine
Laut Ferguson hätten wir ohne diese drei Schritte keine moderne Technologie, ganz zu schweige von Unterhaltungsmedien wie Film und Musik. In seinen Videos erklärt er, dass hinter jedem Durchbruch eines Gutenbergs oder Edisons etliche Vorarbeit von weniger bekannten, aber genauso schlauen Köpfen steckt. Dadurch, dass es zu dieser Zeit noch keine Patentrechte und dergleichen gab, konnte jedermann auf vorhandene Entwicklungen zugreifen und sie verbessern. So konnten sich moderne Erfindungen wie der Computer genauso wie der mittelalterliche Buchdruck nur im Kollektiv durchsetzen.

Ähnlich funktioniert es auch in der heutigen Film- und Musikindustrie. Wenn man sich irgendeinen Film anschaut, wird man immer bekannte Elemente sehen. Sei es eine exakte Szene oder einfach eine Stimmung die übermittelt wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass es das schon gab, liegt laut Ferguson bei 100 Produzent. Man kann sich das Ganze als großen Baukasten vorstellen, aus dem sich Produzenten einfach Stücke herauspicken und zusammensetzen. Quasi alte Zutaten mit einem neuen Rezept zusammengekocht.
Stellt sich dann zum Schluss nur noch die Frage: wann ist Remixen jetzt Kopieren und wann einfach nur Inspiration? Wie weit geht geistiges Eigentum? Und ist dann nicht eigentlich jeder irgendwie jeder betroffen?

Das versucht Kirby Ferguson in seiner Dokureihe "Everything is a Remix" zu erklären.