Entdeckt
Stroke_Ltd_fb
Freitag, 23. Oktober 2015, 10:00 Uhr

Die STROKE Ltd. in München

Mode, Design und Kunst

Münchens größtes Kunstfestival öffnet vom 22. bis 25. Oktober wieder seine Pforten und bietet dabei eine Plattform für alle kreativen Köpfe die sich für Grafik, digitale Kunst, Mode und Illustration interessieren.

Die STROKE Ltd. ist ein Tummelplatz für alle kreativen Ausdrucksformen unserer Zeit. Mit einem Mix aus Kunst, Design und Musik lockte das Kunstfestival in den letzten fünf Jahren über 100.000 Besucher an. Dieses Jahr geht man mit der Off-Location der Säulenhalle an der Hackerbrücke (in München) wieder ein wenig Back to the Roots. Aber auch nur Gelände-technisch geht man einen Schritt zurück. Ansonsten will man komplett losgelöst von einer (sowieso unmöglichen) Definition von Kunst in eine kreative Zukunft blicken.

Die STROKE im Mai auf der Praterinsel in München ist eine Mischung aus Festival und Museum. Die gute Art von Museum, denn hier kann man direkt mit den Künstlern über ihre Bilder, Gemälde und Kunstwerke reden, wo sonst ist das möglich?

Hier braucht man nur Visionen. Es spielt keine Rolle ob man einfach nur ein Bastler, Maler, Grafikdesigner oder ein Illustrator ist. Das STROKE Ltd. bietet für jeden Kunstschaffenden eine Möglichkeit, seine Werke einem großem Publikum zu präsentieren. Leider kann die Säulenhalle nur temporär verkünstelt werden, aber vom 22. bis 25. Oktober 2015 wird sie das kulturelle Epizentrum Münchens sein.

Man möchte mit dem Festival vor allem Berührungsängste mit der Kunst abbauen und diese auch für den Ottonormalverbraucher greifbar machen. Vor allem kann man so das Monopol von Kunsthändlern und Galeristen aufbrechen, indem man die Ästhetik und das Experimentieren von und mit Kunst wieder in den Mittelpunkt stellt.

Besonderes Augenmerk wird heuer auf die Entwicklung der digitalen Kunst gesetzt. Die besitzt bislang noch wenig Strahlkraft, bekommt nun aber eine Plattform bei der STROKE Ltd.. Genauso wie eine Fusion aus Mode und Kunst die, die künstlerische Ader von Designern und deren Fähigkeit, mit "Stoff und Faden" anstelle von Marmor, Lehm oder Metall eine Skulptur zu erschaffen. Neben diesen beiden Ausdrucksformen gibt es noch viel mehr rund um Kreativität und Kunst zu entdecken. Denn der Kunst sind keine Grenzen gesetzt.


Mehr Infos gibt's ►►HIER oder ►►DORT auf Facebook.


Bildquelle: Facebook / Stroke Art Fair