Entdeckt
liveactgames_flickr
Dienstag, 20. Oktober 2015, 08:10 Uhr

Nicht nur für Gaming-Nerds: Liveactgames

60 Minuten, ein Raum, ein Rätsel und Spannung für bis zu 4 Personen

Computerspiele mal am eigenen Leib erfahren. LiveActGames , Exit Rooms oder Escape Games machen es möglich. Spannung ist garantiert. LiveActGames in der egoFM-Stadt Regensburg.

So liebe Zockergemeinde, heute einfach den PC auslassen, die Maus nicht berühren und den Augen einen Gefallen tun, indem man ausnahmsweise keine 12 Stunden in den Bildschirm schaut. Es gibt nun nämlich eine Alternative. LiveActGames bringen das digitale Spielerlebnis in die reale Welt.

In der egoFM-Stadt Regensburg hat nun das erste LiveActGame eröffnet. Das Grundprinzip ist eigentlich schnell erzählt. Bis zu vier Personen werden in einem Raum eingesperrt. Sie haben eine Stunde Zeit aus diesem zu entkommen, indem sie einige knifflige Rätsel lösen müssen.

Die Türe fällt ins Schloss. Die Zeit läuft. Jetzt liegt es an dir, ob du die Nerven behältst.

„Das Attentat“, so lautet die Story. Man gerät in ein etwas in die Jahre gekommenes Zimmer. Ein Bett ein Schreibtisch und allerlei Dinge befinden sich darin. Plötzlich ein markerschütternder Schrei. Nun solltest du keine Zeit mehr vergeuden und so schnell es geht aus dem Raum entkommen.

LiveActGames sind natürlich nichts für schwache Nerven, aber Spannung ist garantiert. Auch sollte es im kalten Winter mal eine Abwechslung sein, in der man mehr als nur seine Maus bewegen und trotzdem richtiges Gaming-Feeling bekommt.

Bildquelle: flickr / Wally Gobetz