Entdeckt
Are_you_a_peace_dealer2_fb
Freitag, 27. November 2015, 06:00 Uhr

The Secret Handshake Tour

Israelische und Iranische Künstler starten gemeinsame Tour

Israel und der Iran sind nicht die besten Freunde. Eigentlich. Die Langtunes aus dem Iran und Ramzailech aus Israel versuchen nun allerdings, mit einer gemeinsamen Tour dieses Stigmata aufzubrechen.

Musik kennt keine Grenzen. Mit der einzigartigen The Secret Handshake Tour möchten die Iraner von der Band Langtunes und ihre Freunde der israelischen Band Ramzailech nun ein Statement setzen und genau das unterstreichen. Obwohl sie aus Länder kommen, die genau genommen nichts miteinander zu tun haben wollen und seit unglaublich langer Zeit verfeindet sind.



Angefangen hat das Projekt im Spätsommer 2014, als die Langtunes in Deutschland zu Gast waren, um ihr Debütalbum aufzunehmen. Über die gemeinsame Labelchefin wurde der Kontakt zu den Israelis von Ramzailech hergestellt und ein erstes gemeinsames Konzert organisiert. Die starke Resonanz und die klaren Vorstellungen von Politik und Freiheit brachten die beiden Bands auf die Idee für The Secret Handshake Tour. Eine Tour, die zeigen soll, dass man eben doch zusammen leben kann. Dass Musik und Kunst alle realen und imaginären Grenzen überwinden kann. Aber warum soll diese Tour in Deutschland stattfinden?

Deutschland bietet uns nicht nur den politisch neutralen Boden, um dieses Projekt umsetzen zu können, sondern entspricht auch unserem persönlichen Verständnis von Demokratie und Freiheit.
Es klingt alles irgendwie einfach, schön und fast wunderbar. Wären da nicht auch die vielen Gefahren, denen sich die Musiker aussetzen.
Die Langtunes erzählen beispielsweise, dass im streng religiösen Iran nur persischsprachige Musik erlaubt ist. An Rockmusik ist dabei gar nicht zu denken. Konzerte oder CDs müssen immer vom Kulturministerium "Ershad" genehmigt werden. Seine eigene Musik auf sicherem und legalem Weg zu verbreiten ist also unmöglich. Noch dazu ist es einfach nicht erlaubt mit Menschen aus Israel in Kontakt zu treten.
Tatsächlich müssen sie damit leben, dass sie auf der Rückreise in ihre Heimat wegen ihrem Bruderschluss mit den Israelis der Band Ramzailech verhaftet werden.

Aus diesen vielen Gründen haben die beiden Bands ihre Heimat für die Konzerte verlassen und organisieren jetzt über soziale Netzwerke ihre Tour, die sie am 28.11. in die egoFM Stadt München führt.

Kommt rum!



Interview mit den Langtunes
Moderatorin Maria hatte die Langtunes am 22. Oktober bei sich zu Gast, um über das Projekt mit ihnen zu reden. Hier könnt ihr das komplette Interview nachhören:



Bildquelle: Facebook / Langtunes