Entdeckt
Warcraftfilm
Mittwoch, 20. April 2016, 11:45 Uhr

Warcraft: The Beginning

neuer Trailer zum Film

Ein neuer Trailer zum Warcraft-Film ist raus! Außerdem haben wir so einige Gründe für euch, warum der Film bestimmt sehenswert ist - auch wenn nicht der krasseste Zocker in euch steckt.


Irgendeine Verbindung hat bestimmt jeder zu World of Warcraft. Sei es der Bruder, der tagelang nicht mehr aus seinem Zimmer gekommen ist, sei es irgendeine Doku über Gamingsucht, die man gesehen hat oder eben die eigene tiefe Liebe zu diesem Rollenspiel. Man kann sicher irgendwie sagen, dass World of Warcraft eine ganze Generation geprägt oder immerhin lange begleitet hat (und es ja auch immer noch tut). Schon allein deswegen ist noch eines sicher: Der Film "Warcraft: The Beginning" wird ein voller Erfolg werden.

Am 26. Mai 2016 (in den USA erst am 10. Juni) wird der erste Film zum Spiel in die deutschen Kinos kommen und folgende Story auf die Leinwand bringen:
Eine Horde Orks schafft es mithilfe sogenannter Dunkler Portale in die Welt der Menschen zu gelangen, woraufhin ein hartnäckiger und eiserner Krieg ausbricht. Die Orks versuchen mit aller Kraft alle Menschen zu unterwerfen - die menschlichen Krieger wollen ihre Angreifer dagegen in deren Welt namens Draenor zurückdrängen, sodass wieder Frieden herrscht. Allerdings ändert sich der Kampf bald: Beide Lager müssen plötzlich gegen einen gemeinsamen Feind kämpfen.

Klingt schon mal nach einem wirklich actionreichen Film, der vor allem durch überwältigende und mitreißende Bilder überzeugen wird, die tatsächlich ein wenig an "Herr Der Ringe" erinnern:

collagewarcraft
Bildquelle: gamestar.de

Aber nicht nur Bühnenbild, Grafik und Filmstory können was. Auch die Schauspieler, die uns nun endlich noch ein Stück mehr in die Welt von Azeroth eintauchen lassen, kennen wir schon aus anderen bestechenden Formaten.

Auf dem Filmplakat (unser Artikelbild) könnt ihr zum Beispiel rechts den menschlichen Oberbefehlshaber der Armee der Allianz namens Sir Anduin Lothar sehen, der von Travis Fimmel gespielt wird. Kennt ihr schon aus "Vikings" oder "Das Experiment". Auch im Film zu sehen ist Toby Kebbell, er wird den Anführer eines Ork-Clans spielen - bekannt ist er aus "Control", "Prince Of Persia" oder "Fantastic Four".
Also wir sind uns schon mal sicher: Wir werden sowas von in "Warcraft: The Beginning" gehen und hoffen ja sehr, dass es ein richtig guter Fantasy-Film wird.

Übrigens: Der Regisseur Duncan Jones hat schon im Juli verlauten lassen, dass der Film so gut wie fertig ist UND dass er ziemlich Lust auf eine ganze Trilogie hätte:

Wenn es gut läuft, dann bin ich sehr zuversichtlich, dass Blizzards Chris Metzen und ich eine sehr gute Vorstellung davon haben, welche Geschichte wir in drei Filmen erzählen können, sollten wir die Gelegenheit dazu erhalten.
Ob es gut läuft, sehen wir dann ab 26. Mai 2016 - bis dahin schauen wir uns einfach immer wieder den neuesten Trailer zu "Warcraft: The Beginning" an:

Neuer Trailer zu "Warcraft: The Beginning"



Erster Trailer zu "Warcraft: The Beginning":


Bildquelle: facebook | Warcraft