Entdeckt
music+for+cats
Dienstag, 17. November 2015, 12:00 Uhr

Eine EP speziell für Katzen

Katzenliebe hat eine neue Dimension erreicht

David Teie, ein Musiker aus den USA, hat Musik speziell für Katzen entwickelt. Und versucht jetzt ein komplettes Album über Kickstarter zu fundraisen. Ist das ein Scherz?

I know, it sounds like a joke. But it's 100 percent real.

Es ist also kein Scherz. So steht es zumindest auf der Crowdfunding Seite, die spezielle Musik für Katzen anbieten will. Der Erfinder dieser Idee ist David Teie. Er ist Vollblutmusiker, war Cellist im National Symphony Orchestra in Washington und spielte das Lead-Cello bei den Aufnahmen von Metallica mit dem San Francisco Symphony Orchestra.
David Teie hat Musik für Katzen komponiert, die klassische Instrumente wie Violine, Cello oder Harfe enthält - aber auch Geräusche wie Katzenschnurren oder einem menschlichen Puls.




Warum tut er das?

Did you know that 25% of the cat’s brain is devoted to hearing - as opposed to 3% of the human brain?

schreibt er. Seine Musik soll Katzen ein schöneres Hörerlebnis vermitteln als "normale" Musik. Das würde die Tiere entspannen und zudem die Bindung zwischen Katzen und ihren Besitzern verstärken.

Seine Idee wurde, nach eigener Aussage, von Wissenschaftlern verifiziert. Seine "Katzenmusik" wirke beruhigend auf die Tierchen ein. Die New York Times nominierte seine Idee jedenfalls als "the years number one idea". Ernstzunehmen oder nicht - David Teie sammelt jetzt per Crowdfunding Plattform Kickstarter Geld, um ein ganzes Album für Katzen zu produzieren.

Hier könnt ihr schonmal in ein kurzes Snippet reinhören: http://www.musicforcats.com/#new-album-section

David Teie hat übrigens bereits Musik für andere Spezies produziert - für Affen beispielsweise. Klingt super schlimm für menschliche Ohren aber wenn' s für Affen taugt, ist ja gut. Zwei Hörbeispiele findet ihr Online.

Bildquelle: http://www.musicforcats.com/