Entdeckt
Alternative Weihanchten_flickr
Mittwoch, 23. Dezember 2015, 05:55 Uhr

Alternativen für den 24.Dezember

Die Weihnachtsfeierei elegant umschiffen

Die Familie ist weit weg. Man kann sie auch eigentlich nur so mittelmäßig ertragen. Man muss über die Feiertage arbeiten, alle Freunde und Bekannten sind natürlich nicht da. Oder Weihnachten geht einem einfach auf den Geist. Hier sind unsere Alternativen für den Heiligen Abend.

Bei den meisten von uns sieht der 24.Dezember doch immer gleich aus: Man fährt nach Hause trifft Mami, Papi, die Schwester oder den Bruder und den ganzen Rest vom Schützenfest. Irgendwann beginnt dann das große Fressen, die Geschenke werden ausgepackt und irgendwann fallen alle leicht angedudelt ins Bett.

Was macht man aber, wenn man dieser eintönigen Tradition, aus welchen Gründen auch immer, nicht beiwohnen kann oder Weihnachten ganz einfach nervig findet. Sauna und Schwimmbad machen wie die meisten anderen Dinge schon mittags zu… Schon wieder alleine in irgendeinen Club möchte man auch nicht… Wir haben ein paar Rettungstipps für euch gesammelt:


Weihnachten beim Inder

Auch wenn die meisten Inder keine Christen sind, ist Weihnachten für sie ein großer Tag. Gefeiert wird zwar ohne Tanne, dafür werden Bananenstauden und Mangobäume geschmückt. Die Geschenke liegen auch nicht unterm Baum, sondern hängen an ihm dran. Man bekommt also ein eher kitschig dekoriertes Restaurant, allerdings fernab des normalen Weihnachtsstresses. Meist ist beim Inder an Heilig Abend auch recht wenig los.
 

Hans Söllner Live

Ein wahres Schmankerl findet noch am 24.Dezember in der Muffathalle in München statt. Der bayrische Volksmusiker Hans Söllner sorgt mit seiner Gitarre und Mundharmonika bestimmt für ein ganz besonderes Weihnachtsfest. Pünktlich nach der Bescherung soll es um 22.30 Uhr beginnen, dabei werden seine kritischen Texte sicherlich jeden Hauch von andächtiger Stimmung zerstören.


Weihnachten für Singles im Allgäu
Den 24.Dezember alleine zu Hause verbringen, ist für die meisten eher ein No-Go. Dann kann man doch lieber auf eine Reise ins Allgäu fahren und umrahmt von imposanten Berggipfeln einen netten Abend verbringen. Das idyllische Dorf Oberstdorf-Tiefenbach bietet über die Feiertage extra Reisen für Singles an und vielleicht ist man nach der Reise auch nicht mehr alleine. Bisschen kitschig vielleicht aber kommt ja auch drauf an, was man draus macht.


Weihnachten im Krankenhaus

Wer kurz vor Jahresende noch eine Gute Tat offen hat, der kann ja noch mal schnell beim Krankenhaus des Vertrauens anrufen und fragen, ob noch ein Weihnachtsmann gesucht wird. Kranken Kindern eine Freude machen, würde sich jedenfalls gut auf das Karma-Punktekonto auswirken. Und abgesehen davon hat man für ziemlich vielen kleinen Leuten die Welt ein bisschen schöner gemacht.


Wein
Genug gesagt.


Bildquelle: flickr / „DYHaC“ von Andreas Rodriguez cc. by 2.0