Entdeckt
Lego_flickr
Donnerstag, 07. Januar 2016, 13:35 Uhr

Dein Gesicht als Legofigur

3 D macht' s möglich

Wer kennt sie noch? Die kleinen Legofiguren mit ihren gelben Gesichtern. Lieblingsspielzeug der Kindheit. Damals gab's eher weniger Variationen - jetzt kann man kleine Mini-Me produzieren. 3D macht's möglich.

Was soll man anderes sagen, als dass man diese 3D-Drucker einfach lieben muss - und endlich kann man sie mal sinnvoller nutzen als für eklige 3D-Pizzas. Funky 3D Faces hatten eine Idee, und zwar eine gute. Sie lassen unsere Kindheitsträume neu aufleben. In 3D und in Farbe. Durch ein dreidimensionales Abbild deines Gesichts als Legokopf. Einfach austauschen, draufstecken und mit deinem Mini-Me losspielen. Endlich kann man zu dem Superhelden, Schurken, Musiker oder Astronauten werden, der man schon immer sein wollte.

lego2 etsy
Bildquelle: etsy l Funky 3D Faces l cc. by 2.0

Das Ganze ist auch nicht allzu teuer. Knapp 30 Euro kostet die eigene Lego Figur. Man muss dafür nur zwei Bilder von seinem Kopf machen, die dann im 3D-Drucker konvertiert werden.
Da könnte man natürlich auch gleich seine Freunde oder ein paar Prominente mitbestellen und ein kleines Miniatur Kaffeekränzchen veranstalten. Ein super Geschenk wär' s sicher.

lego etsy
Bildquelle: etsy l Funky 3D Faces l cc. by 2.0


Bildquelle: flickr l "Lego Drawf" von mczonk l cc. by 2.0