Entdeckt
13851579855_0cc81e8873_o
Donnerstag, 14. Januar 2016, 06:00 Uhr

Bescheuerte YouTube Channel

Was zur ... ?

Wir wissen es nicht. Wir wissen einfach nicht, wie wir auf diese YouTube-Channel gekommen sind und auch nicht, warum sie uns so sehr fesseln - denn sie sind ... naja ... ihr solltet sie sehen!


Kennt ihr das? Ihr sitzt in der Arbeit oder Uni, habt eine Menge zu tun oder solltet dringend lernen - und tut es einfach nicht. Denn da ist dieser eine Channel bei YouTube, der euch irgendwie nicht mehr loslässt. Nicht dass er informativ wäre oder euch gar brennend interessiert. Er ist einfach nur so dermaßen eigenartig und komisch (nicht lustig komisch, sondern komisch komisch), dass ihr einfach nicht mehr wegschauen könnt und euch von Video zu Video hangelt. Kennt ihr nicht? Dann schon mal: Tschuldigung!
Aber hier sind die dämlichsten Channel auf Erden:


HOW TO DO ANYTHING TV
YouTube ist voll von Tutorials. Es gibt Tutorials für den perfekten Dutt, man kann sich genau erklären lassen, wie man sich zum Zombie schminkt oder auch eine Anleitung für das Darknet bekommen. Und dank HOW TO DO ANYTHING TV wird man auch wunderbar aufgeklärt, wie man seine rechte Hand von der linken unterscheiden kann oder auch, wie man es hinbekommt, eine Wand mit einem Apfel zu berühren:




Steve1989 MREinfo
Wolltet ihr auch schon immer mal wissen, was die kanadische Luftwaffe im Jahr 1959 so zu essen bekam und vor allem, wie das so geschmeckt hat? Nein? Wir auch nicht, 121.472 Menschen aber anscheinend schon.
Der Kanal Steve1989 MREinfo hat es sich zur Aufgabe gemacht, schön detailliert zu zeigen und zu beschreiben, was bei verschiedenen Militäreinheiten auf den Tisch kommt. Steve (wir vermuten, mehr Menschen stecken nicht hinter diesem Kanal) packt die Rationen sorgfältig aus, liest genau vor, was in den verschiedenen Packungen so drin ist und isst dann natürlich auch das teilweise unglaublich unappetitlich aussehende Militäressen mit anschließendem Fazit - warum? Keine Ahnung.




Miniature Space
Wir bleiben beim Essen und widmen uns dem Kanal Miniature Space. Hier wird gezeigt, wie man einen Erdbeerkuchen macht, was man für einen leckeren Cheeseburger braucht oder welche Zutaten für Pancakes benötigt werden. Aber - keine Angst - ihr werdet beim Nachkochen sicherlich keinen Neujahrsvorsatz brechen, denn das Essen ist so winzigklein, dass man niemals satt werden könnte. Bei Miniature Space wird zwar mit echten Zutaten gekocht, allerdings in einer Puppenküche und die fertigen Gerichte passen wahrscheinlich auf eure Fingerkuppe.




Luksan Wunder
Vor diesem Kanal müssen wir euch erstmal warnen. Er enthält über 100 Videos und ihr werdet alle ansehen. Ihr werdet einfach nicht anders können. Ihr seid euch sicher? Na dann, los.




Jon Drinks Water
Eigentlich verrät der Name des Channels schon alles. Man sieht nichts anderes, als einfach immer wieder Jon, der Wasser trinkt. Video für Video. Tag für Tag. Wir haben gesucht, sind verzweifelt, haben uns die Haare gerauft, aber tatsächlich: es steckt einfach nicht mehr hinter Jon Drinks Water.




blendtec
Stellt euch vor, ihr müsstet einen Mixer vermarkten. Ihr hättet die Aufgabe, diesen Mixer groß zu machen, jeder soll ihn kennen, jeder soll ihn haben wollen. Wie würdet ihr das anstellen? Nun, wahrscheinlich nicht so wie die Menschen von blendtec. Denn die hatten die keineswegs einleuchtende Idee, einen YouTube-Channel zu machen, indem zum einen natürlich gezeigt wird, wie toll der Mixer mixen kann, zum anderen aber auch gezeigt wird, was passiert, wenn man Stifte in den Mixer steckt. Oder eine ganze Ananas. Oder eine Minecraft-Figur. Will it blend?




MY DRUNK KITCHEN
Jaaaa - wir haben es irgendwie mit Essen und Kochen. Aber diesen Channel MÜSSEN wir euch noch zeigen - denn der ist genauso bescheuert wie genial. Sicherlich wart ihr auch schon wahnsinnig oft an der unglaublich traurigen Stelle in eurem Leben, an der ihr von einer Party nach Hause gekommen seid, unglaublich hungrig wart, aber da war einfach nichts. Kein Brotkrümel. Nichts. MY DRUNK KITCHEN hat da eine Lösung gefunden, die echt sehenswert ist. Wieso betrinkt man sich nicht einfach in den eigenen vier Wänden und kocht dabei schon mal? Betrunken kochen macht auf jeden Fall ziemlich Laune und wenn dann wieder der große Hunger kommt - steht ein Mahl bereit. Nein? Findet ihr nicht so toll? Dann vielleicht doch einfach nur die Videos gucken:




Tschuldigung haben wir schon gesagt, oder?



Bildquelle: flickr | "miniature cupcakes" von D.V.Noodles | cc by-sa 2.0