Entdeckt
Paranormalbearrbeutet
Montag, 18. April 2016, 15:40 Uhr

Paranormal Activity meets Virtual Reality

Nein Nein Nein Nein

Wir wissen nicht, warum wir so dumm waren, es anzuschauen, aber nun müssen wir es uns von der Seele reden. Bald soll ein Paranormal-Activity-Spiel rauskommen, das dank VR-Brillen einfach nur verstört. Wir sind am Ende.


Virtual Reality ist zur Zeit in aller Munde und wirklich in allen Bereichen auf dem Vormarsch, obwohl die Idee dahinter gar nicht neu ist. In den 90er Jahren waren VR-Brillen schon mal auf dem Markt, doch jetzt erst ist ihre Technik so gut, dass sie für alles Denkbare genutzt werden. So gibt es zum Beispiel schon Konzerte, die man ohne physisch dabei zu sein hautnah erleben kann oder auch neueste Entwicklungen in Sachen Porno, die die Industrie revolutionieren könnten. Alles Dinge, mit denen wir leben können. Doch nun haben unsere Augen etwas erblicken müssen, was uns wirklich Angst macht. Und weil wir nicht alleine leiden wollen, müsst ihr das mit uns gemeinsam tun.

In diesem Jahr noch soll ein Spiel veröffentlicht werden, das auf den Paranormal Activity Filmen basiert (zum Glück aber nur auf den ersten Blick viel mit der Reihe gemein hat) und so einige Schocker mit sich bringen soll. Allerdings nicht nur dank einem Dämon, der in diesem Spiel sein Unwesen treibt, sondern vor allem wegen der Virtual Reality Software. Natürlich war uns schon vor diesem Spiel bewusst, dass Horrorgames in Zusammenhang mit VR nicht wirklich lustig sein werden, aber dass es so schlimm wird.... nein. Einfach nein.

Nun wollt ihr sicherlich wissen, warum wir so genau wissen, dass es einfach nur grauenhaft und schlafraubend wird? Das verraten wir euch gerne: Die Leute der Gamenews-Seite IGN haben tatsächlich ein paar Kollegen in einen Raum gesperrt, die das Spiel dann ausprobieren "durften". Das kam dabei raus:

 Und jetzt werden wir uns in unser Bett legen, leise wimmernd weinen und nie wieder unser trautes Heim verlassen.

Bildquelle: pocketgamer.uk