Entdeckt
computer_DanielRehn_fl
Dienstag, 19. April 2016, 06:00 Uhr

Alternative Suchmaschinen

Suche im Web und pflanze Bäume

Ungefähr 108 Minuten hängen wir durchschnittlich pro Tag im Internet ab. Für die einen vielleicht vergeudete Zeit, für andere die beste Möglichkeit, um Gutes zu tun. Zum Beispiel Bäume pflanzen! Dank alternativer Suchmaschinen.


Google ist auf dem Suchmaschinen-Markt in Deutschland eindeutiger Führer. Allerdings gibt es auch alternative Suchmaschinen, die bewusst anders sind als Google oder Bling.

DuckDuckGo
duckduckgoWie man weiß, speichert und sammelt Google alle Daten seiner Nutzer, um diese zu bewerten und zielsichere Werbung zu erstellen.
DuckDuckGo ist eine Suchmaschiene, die mit der russischen Google-Konkurenz Yandex zusammen arbeitet. Die Suchmaschine verzichtet komplett darauf Daten zu speichern und die Nutzer werden dadurch nicht durch ständige Werbung verfolgt und belästigt.
Genauso macht das auch startpage.de - das läuft allerdings über eine Firma in den Niederlanden.

 Umlu
umlu
Umlu
steht für Umweltlupe. Das Ziel dieser Suchmaschine ist es, so nachhaltig wie möglich zu sein. Es präsentiert die Suchergebnisse umweltschonend und stellt die umweltfreundlicheren Suchergebnisse weiter nach oben. Außerdem entsteht durch Umlu keine zusätzliche Umweltbelastung.


Ecosia

ecosiaWährend man wie gewöhnlich im Internet rumsurft spendet man mit Ecosia gleichzeitig. Und zwar für Bäume, die geplanzt werden. Mindestens 80% des Gewinns aus Werbeeinnahmen werden an ein  Aufforstungsprojekt in Burkina Faso gespendet. Die Anzahl an Bäumen, für die man schon gespendet hat, findet man neben dem Suchfenster und - wir sind mal ehrlich - es macht schon auch ein gutes Gefühl. Vor allem, wenn man sich mal verinnerlicht, welch wunderbare Folgen so eine kleine Suche mit Ecosia haben kann:

► Wasser, Pflanzen und Tiere können wieder in die Dürrgebiete zurückgebracht werden
► Regenerierte Böden schaffen neue Jobs
► Sorgt für gesündere Viehbestände und dadurch können die Menschen unabhängiger leben
► Durch örtliche Wirtschaft können Menschen ihr eigenes Einkommen bestreiten und ihre Kinder zur Schule schicken.
► Bäume könnne den Wasserkeislauf in der Wüste wieder in Gang setzen.

Das Team hinter Ecosia hat einen Blog erstellt, um deren Nutzern die Ergebisse zeigen zu können.

Benefind
benefindBenefind hat ein recht ähnliches Prinzip, denn bei der zweiten Suche wird ein Cent für einen guten Zweck gespendet. Das Schöne: Der Nutzer kann sich selbst eine gemeinnützige Organisation von insgesamt 1.200 aussuchen, sodass er quasi genau an die spendet.

WolframAlpha
wolframalphaIhr seid eher faktenorientiert und ziemlich genervt von all dem Firlefanz im Netz? Dann ist WolframAlpha wahrscheinlich eure Internetzukunft. Sie erleichtert die Suche nach Sozio-ökonomischen Daten und kann ungefähr alles in Fakten und Zahlen ausspucken. Kleines Manko: WolframAlpha ist bisher nur auf Englisch zu haben.


Bildquelle Titelbild: flickr | "Power Macintosh 7200/75" von Daniel Rehn | cc by 2.0
Bildquellen Logos: facebook | duckduckgo || facebook | ecosia || facebook | WoframAlpha || Umlu || facebook | benefind