Entdeckt
Bayview Playground von Seattle Parks_flickr
Sonntag, 21. August 2016, 12:10 Uhr

Spielplatz Internet

Den Sinn für Blödsinn pflegen

Quiz: Was haben alle egos mehrmals die Woche länger als sie wollen und hauptsächlich an Bahnhöfen, beim Arzt und im Supermarkt? Genau, Wartezeit! Zur Überbrückung gibt's folgende sinnfreie, spaßige Links.

Oh, Internet, du Handbuch in jedweder Lebenslage, du Kochbuch, Informationsportal, Nachrichtenkanal, du durch und durch nützliches Ding! Du bist unser Freund und Helfer, aber wirklich sympathisch wirst du uns dann, wenn du dich von deiner komplett sinnbefreiten Seite zeigst und uns einfach nur zum Trödeln einlädst. Dafür haben wir hier ein paar Seiten für euch zusammengestellt, die zwar schon irgendwie in die Sackgassen des Internets führen, aber wenigstens welche, die in Spielplätzen enden.

Seiten, auf denen wir nichts Sinnvolles tun können, sind an sich ja schon einen Klick wert. Noch besser, wenn wir dabei Geld ausgeben können! So zum Beispiel auf dieser Seite: Nur ein einziger Button, der uns direkt zu irgendeinem überraschend schrägen und völlig nutzlosen Artikel führt. Hängt das Vorhängeschloss an den Geldbeutel, sonst stapeln sich in euren Regalen bald ein Fangesicht mit Cap für die Oakland Raiders, mit dem ihr einen Baumstamm in einen Footballfan verwandeln könnt, und ein Marilyn Monroe Kostüm für euren kleinen Hund, und ein Basketballplatz für’s eigene Gesicht (seht selbst), und Pflaster im „Fleischwunde-im-Speckmantel“ Design und noch jede Menge anderer schwer beeindruckender Krempel.


collage crap

Bildquellen Collage: amazon | amazon | amazon | amazon

Genauso sinnlos ist diese Seite, allerdings birgt sie weniger Gefahr für die Reste eures Weihnachtsgeldes. Der einzelne Button auf weiter Flur bringt euch nicht etwa in die Abstellkammer der Abstellkammer eines Onlineshops, sondern einfach nur auf die nächste total blödsinnige Seite. Zum Beispiel in den Stall dieses Pferdes, das bestimmt die schönsten Hufe der Welt hat. Auch ein Glückstreffer: hier dürfen wir einem Fremden einen Aal ins Gesicht klatschen. Besser kann Wartezeit kaum genutzt werden.

Andererseits könnten wir die paar Minuten doch auch sinnvoll nutzen. Zum Beispiel, um die Stärke unserer Passwörter zu überprüfen. Dafür verwenden wir natürlich die Passive-Aggressive Password Machine. Die kommentiert die Wahl unseres Passworts im Schwiegermutterton und gibt so lange keine Ruhe bis der Account wirklich safe ist. An den Passwörtern hier in der Redaktion müssen wir scheinbar noch arbeiten…

collage papm
Bildquelle Collage: Passive-Aggressive Password Machine


Wer sich gegen all diesen Nonsens wehrt und lieber etwas mit künstlerischem Anspruch schaffen will, der kann auf dieser Seite ein bisschen zeichnen (lassen). Geht mit schönen Vorlagen, aber auch mit eigenen Bildern. Zum Beispiel hier: Vorher - Drangsal beißt genüsslich ins egoFM-Mikro. Nachher: Edvard Munch – „Der Schrei“ reloaded.

collage Drangsal
Bildquelle: egoFM


Oh, und hier, auch noch was Nützliches! Kann man immer mal wieder gut zur Kommunikation im Social Network gebrauchen. Wenn man aber selbst für einen Chat mit Freunden zu antriebslos ist, dann lehnt man sich einfach zurück und beobachtet diese Muster dabei, wie sie von selbst entstehen oder auf unseren Mausklick hin wieder kaputt gehen. Oder wir lassen den Blick durch diese wunderschönen Landschaften schweifen. Vielleicht erkennen wir dabei sogar, Auge in Auge mit einem Schaf, im Wartezimmer der Zahnarztpraxis den Sinn unseres Lebens. Da wäre ja schon viel gewonnen.

Bildquelle Titelbild: flickr | Bayview Playground von Seattle Parks | cc by 2.0