Entdeckt
beachcleaner_1
Freitag, 16. September 2016, 03:25 Uhr

Beachcleaning am Wöhrder See in Nürnberg

Poolnudeln statt Plastikflaschen

Flaschen, Tüten, Autoreifen. Was Andere hinterlassen, räumen die Beachcleaner wieder weg. Am Samstag könnt ihr Anne und ihrem Team am Wöhrder See in Nürnberg helfen.

Endlich Urlaub. Die Sonne am Himmel, die Füße im von Zigarettenkippen bevölkerten Sand und die Chips Packung am Po kleben. Wer euch den Müll vom Hintern und den Füßen pult, sind die Beachcleaner. Gut, also wahrscheinlich nicht direkt vom Hintern, aber wer sich - wie Anne Mäusbacher vom Team Beachcleaner -  selbst im Urlaub auf den Weg macht, Strände zu reinigen, ist schon ziemlich motiviert. Genauso wurde die Idee der Strandreiniger nämlich geboren – im Urlaub. 

Irgendwann fing es schleichend an, die Verschmutzung der Strände, Küsten und Meere und nimmt leider über Hand.  Wir können nicht mehr einfach wegsehen, wenn Plastik im Sand liegt oder im Meer schwimmt.

Anne Mäusacher fing vor mehr als einem Jahr beim Strandausflug mit der Familie an, den angeschwemmten Müll aufzusammeln. Jetzt ist das Ganze zum Familienprojekt geworden und die Beachcleaner machen sich mindestens ein Mal im Monat auf, um Flüsse, Seeumgebungen und Strände von Müll zu befreien.



BYOB bekommt hier eine ganz neue Bedeutung: Bring Your Own Bag. In den Beachcleaner-Bags wird der Müll gesammelt und richtig entsorgt. An zahlreichen Flüssen und Strändenwaren die Beachcleaner schon unterwegs und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich oder Italien. Dabei haben sie Toiletten, Fahrräder und noch so einiges an Schätzen gefunden:



Die Beachcleaner lassen sich bei ihren Aktionen weder von Wetter noch von Wasser abbringen. Um besser in die schwer erreichbaren Nischen der Rednitz zu kommen, waren sie mit den Stand-Up-Boards der Boardnerds Nürnberg unterwegs.

collage beachcleaner boardnerds
Bildquelle Collage: beachcleaner.de | Boardnerds

Wie so ein Beach-Cleaning-Tag organisiert wird, und wo es den nächsten gibt, erzählt Anne selbst:



Das Beachclean-Team ist nicht nur zur Gaudi unterwegs. Sie wollen Aufmerksamkeit erzeugen und bei ihren Aufräumaktionen gesehen werden. Oft gibt es auch spontane Helfer, die mit den 20 bis 50 Freiwilligen anpacken. Übrigens müsst ihr nicht auf einen offiziellen Aufräumtag warten. Anne freut sich auch darüber, ein paar Spontan-Sammler auf ihrer Facebook-Seite zu zeigen.

Den nächsten Aufräumtag gibt es morgen (17.09.), diesmal in Nürnberg am Wöhrdersee. Das Ganze dauert nicht mehr als zwei Stunden und ist gut für euer Karma. Wo genau sich das Beachcleaner Team trifft und was ihr noch so alles wissen müsst, sagt euch Anne natürlich auch:




collage beachcleaner 2
Bildquelle Collage: beachcleaner.de | Projects & Events


Bildquelle: beachcleaner.de