Entdeckt
demolition
Mittwoch, 16. November 2016, 09:50 Uhr

HEIMSPIEL FILMFEST 2016 in REGENSBURG

Nicht sehen, was alle sehen.

Viele Filme schaffen es nicht in die großen Kinos. Das ist schade, fand das Team vom Heimspiel Filmfest aus Regensburg und zeigt deswegen acht Tage lang Produktionen, die genauso sehenswert sind.

Sich bei Winterwetter mit Kakao im Bett Filme ansehen, weil es draußen einfach viel zu kalt für alles ist. Das liebt wohl jeder.
Vom 16. - 23. November allerdings gibt es deutlich bessere Orte, um Filme zu schauen. Und zwar in Regensburg beim 8. Heimspiel Filmfest, für das Studenten ein ganzes Jahr lang deutschsprachige und internationale Produktionen der aktuellen Kinosaison ausgewählt haben. Gezeigt werden 56 Filme in kleinen Regensburger Programmkinos. Es geht um Qualität und nicht um Masse, also um Filme, die nicht in den großen Kinos gezeigt wurden, obwohl sie das eigentlich mehr als wert sind.

Interessant ist zum Beispiel die inszenierte Gewaltstudie des Films Einer von uns über die Kids in einer niederösterreichischen Vorstadt:




Oder der Film Demolition mit Jake Gyllenhall in der Rolle eines Mannes, der seine Frau verliert und sich danach auf die Suche nach sich selbst begibt:




In Looping, dem deutschen Debütfilm der Regisseurin Leonie Krippendorff, kommen sich drei Frauen in einer psychiatrischen Klinik näher:




Es wartet also Kino mit besonderem Flair auf euch mit Filmen, die es nicht überall zu sehen gibt und für alle Betthocker ist das außerdem mal die Gelegenheit, sich unter die Leute zu mischen. Also Augen und Vorhang auf, bitte.

Für mehr Infos zum Heimspiel Filmfest klickt ►HIER oderDORT für das komplette Programm.



Bildquelle: Fox Searchlight Pictures