Entdeckt
tv_glitch_douremember_flickr
Dienstag, 22. November 2016, 14:00 Uhr

tape.tv ist offline

"Kurz gesagt: Wir machen dicht."

Nach acht Jahren ist das Videoportal offline gegangen. Grund sei ein neuer Investor, der überraschend abgesprungen ist und das Unternehmen in die Insolvenz getrieben hat.


Als die Plattform vor Jahren gestartet ist, hatten wir es hierzulande nicht gerade einfach, Musikvideos zu sehen (GEMA vs. YouTube, da war doch was). tape.tv hat die Lage damals definitiv verbessert.

Wir haben unseren Beitrag dazu geleistet, eine Landschaft zu formen, in der es heute selbstverständlich ist, Musikvideos und Songs überall und auf verschiedenen Plattformen zu erleben.
Seit heute, den 22. November, 12 Uhr, ist tape.tv allerdings down. Alle Videos wurden runtergenommen, zurück bleibt nur Leere.

Innerhalb der letzten acht Jahre ist tape.tv zu einer der wichtigsten Video-Plattformen geworden - nicht nur wegen all der Musikvideos, sondern auch wegen großartiger Eigenproduktionen. Zum Beispiel "Auf den Dächern", bei denen egoKünstler wie Florence + The Machine, Two Door Cinema Club, Max Herre oder Casper auf dem Dach des tape.tv Headquarters kleine Konzerteinlagen gegeben haben.



Fantastisch war auch das "6 Kurze 6 Fragen" Format - Künstler wie die Orsons oder Bosse wurden in eine Bar entführt und mussten dort - Obacht - sechs Fragen beantworten und im Anschluss jeweils einen Kurzen trinken.



Schöne Erinnerungen also, die jetzt aber eine Frage zurücklassen:

Warum?



Wir haben viel experimentiert, diskutiert und iteriert, bis wir im Frühjahr diesen Jahres unsere ganze Aufmerksamkeit auf die Umsetzung einer neuen Vision legten: Wir wollten Künstlern die Möglichkeit geben, außergewöhnliche Konzerterlebnisse live auf eure Bildschirme zu bringen und gleichzeitig sicher stellen, dass der Großteil eures Beitrages auch direkt bei den Künstlern landet. So, wie es sein sollte! Doch diese Vision werden wir euch leider nicht mehr präsentieren können, denn überraschenderweise ist unser neuer Investor nach etlichen Wochen produktiver Arbeit ohne Angabe von Gründen abgesprungen.

Diese Zeilen stammen aus einem Abschiedsbrief, den tape.tv auf Facebook gepostet hat. HIER gibt's den kompletten Text zu lesen.

Adé, tape.tv. Wirst uns fehlen.

via GIPHY

Bildquelle: flickr | "4" von Do u Remember | cc by-sa 2.0