Entdeckt
Quinn_Dombrowski_Raise_the_roof_flickr
Dienstag, 17. Januar 2017, 13:00 Uhr

Wenn Musik zu Street-Art wird

Spieglein, Spieglein an der Wand...

Diese Musiker sind durch und durch Künstler. Optisch wunderschöne Alben-Cover oder schön gestaltete Konzertplakate sind wir bereits gewohnt und freuen uns jedes Mal, dass neben der Akustik das Optische nicht zu kurz kommt.

Einigen egoKünstler waren schöne Platten-Cover und DIN A3 Plakate nicht genug. Sie wollten etwas Größeres wagen und brachten ihre kunstvollen Cover mithilfe talentierter Street-Art-Künstler auf die Straßen dieser Welt. In Guerilla-Aktionen bemalen oder bekleben die Künstler Hauswände, um auf die jeweilige Platte des Musikers aufmerksam zu machen. Neben einer großen Portion Werbung für das neue Album wird dadurch der urbane Raum verschönert. Während wir gerne mehr davon sehen würden, haben die Aktionen meist nur eine kurze Lebensdauer, da die Kunstwerke meist nicht ganz legal sind. Zum Glück gibt es aber das Internet mit seinen sozialen Netzen, in dem diese Werke auf Bildern festgehalten werden und wir uns auf der ganzen Welt darüber freuen können, wenn einer unserer Lieblingskünstler solch eine Aktion startet.

Wir haben ein paar Guerilla Aktionen für euch herausgesucht...

Mexico City: The xxartsynonym instagram screenshot

L.A.: Foster The People


London: James BlakeSir Quentin Blake HQ twitter

Leicester: KasabianKasabian Steven Weston Twitter screenshot

Mexico City: BonoboBonobo artsynonym instagram screenshot

Bildquelle Titelbild: flickr | Raise the roof von Quinn Dombrowski | cc by sa 2.0