Entdeckt
Filmwochenende_Würzburg_facebook
Donnerstag, 26. Januar 2017, 00:00 Uhr

43. Internationales Filmwochenende Würzburg

Jede Menge neue Filme

Zum 43. Mal findet in der egoStadt Würzburg das Internationale Filmwochenende statt: Vom 26. –29. Januar werden jede Menge Filme aus verschiedenen Ländern gezeigt und danach gebührend gefeiert.

Egal ob Kurz-, Mittel- oder Langfilm, auf dem Internationalen Filmwochenende Würzburg reiht sich der oscarnominierte Film Die rote Schildkröte und La Femme et le TGV, an den selbstgedrehten Streifen von Schülern und Studenten aus der Reihe "Kammerflimmern" und "Die Selbstgedrehten". Eine riesige Auswahl an Filmen aus der ganzen Welt, macht einem die Entscheidung wirklich nicht leicht. Doch Dank der vielen Möglichkeiten, bleibt sicher kein Filmwunsch offen.

Die Schwerpunkte in diesem Jahr liegen auf dem skandinavischen und französischen Kino, sowie einem umfassenden Kurzfilmprogramm. Fans von Stummfilmen, dürfen sich auf den Samstag und Sonntag freuen, hier werden Stummfilme wie Die Büchse der Pandora oder einer der legendären Filme des Komiker-Duos Laurel und Hardy mit Live-Musik begleitet. Nachdem die Filme zu Ende sind, darf in den verschiedenen Bars auf dem Bürgerbräu-Gelände gefeiert werden. Denn hier ist das Programmkino Central nach dem Auszug aus dem Mozartareal in der Würzburger Innenstadt seit kurzer Zeit beheimatet. Zwischen Backsteinhäusern, Kreativität und Kultur, bietet das Kino Central den perfekten Austrageort des 43. Internationalen Filmwochenendes Würzburg.

Wir haben eine kleine Auswahl aus den Schwerpunkten des Filmfestivals für euch herausgesucht.

I blodet | In the Blood  (Dänemark) 104 minDer in Kopenhagen spielende Film dreht sich um Simon. Der Medizinstudent führt ein unbeschwertes Leben zwischen Party, warmen Sommernächten und Studium. Für ihn könnte es ewig so weiter gehen. Dass seine Freunde langsam erwachsen werden, Häuser bauen und ernsthafte Beziehungen führen, kann er nicht nachvollziehen. Verzweifelt versucht er die Zeit festzuhalten und sich keiner festen Verbindung hinzugeben.



L'Étoile du jour | Starlight (Frankreich) 99 minIn der Manege vor Zuschauern, scheint die Welt in Ordnung zu sein. Doch wenn die Scheinwerfer aus sind, passieren furchtbare Dinge. Der Zirkusdirektor ist ein Tyrann und misshandelt seine Darsteller. Besonders die Clowns, bekommen seinen Hass zu spüren. Während alle wegsehen, um den Zirkus nicht zu zerstören, wird das Leid Elliot zu viel. Er muss sich die Gewissensfrage stellen.



Invention of Trust  (Deutschland) 30 min
Nachdem die Handy-Daten des jungen Lehrers gesammelt und verkauft wurden, muss er das Vertrauen seiner Schüler, Kollegen und Freunde zurückgewinnen. Alex Schaad, Regisseur dieses Kurzfilms, gewann im August 2016 den Studenten-Oscar.




Hier nochmal eine kurze Übersicht:

Was: 43 Internationales Filmwochenende Würzburg
Wo: Bürgerbräu Gelände, Programmkino Central, Frankfurter Straße 87, 97082 Würzburg
Wieviel: Einzelkarte 7€

HIER findet ihr noch mehr Infos über das Festival und Trailer zu den Filmen.
DORT findet ihr Infos zu den Tickets.


Bildquelle: facebook | Internationales Filmwochenende Würzburg