kitler_web_quer

Kultur

MEIN KAMPF | MÜNCHEN | München

04.03.2018 19:30 Uhr
Münchner Volkstheater, Brienner Straße 50, 80333 München
Autor: George Tabori | Regie: Christian Stückl | Bühne & Kostüme: Stefan Hageneier | Musik: Tom Wörndl | Dramaturgie: Dima Schneider

Der junge Künstler Adolf Hitler kommt nach Wien mit der Ambition, Kunst zu studieren. Er mietet sich in das Männerwohnheim in der Wiener Blutgasse ein und lernt dort den jüdischen Buchhändler Schlomo Herzl kennen. Es entwickelt sich eine Freundschaft und Herzl kümmert sich rührend um Hitler, als dieser von der Kunstakademie Wien abgelehnt wird und am Boden zerstört ist. Er will ihn wieder aufbauen und ihm zu einer neuen Karriere verhelfen und ironischerweise plant er eine politische Laufbahn für Hitler. Auch Herzl ist es der Hitler zu seinem Markenzeichen verhilft: er verpasst ihm den charakteristischen Bart.

Alles könnte so schön sein, wenn nicht Hitler weiter an seinem Traum, Künstler zu werden, festhhalten würde. Als auch noch Schlomo, als sein bester Freund, sein künstlerischen Talent anzweifelt, brechen Hitlers antisemitische Züge endgültig durch und er glaubt an eine zionistische Weltverschwörung.

Wenn ihr die Entwicklung des jungen, erfolglosen Künstlers hin zu einem antisemitischen Volksverhetzer beobachten wollt, dann kommt ins Münchner Volkstheater.

Weitere Infos und Tickets gibt's auf der Webseite vom Münchner Volkstheater.

Münchner Volkstheater
Brienner Straße 50
80333 München