#FreeInterrail zum 18. Geburtstag

#FreeInterrail zum 18. Geburtstag

Heute startet die Bewerbungsphase

Ein kostenloses Interrail-Ticket zum 18. Geburtstag? Das ist für EU-Bürger vielleicht bald kein Traum mehr. Das Pilotprojekt startet diesen Sommer, bewerben kannst du dich jetzt.

Wir leben in einem freien und offenen Europa - so sagt man. Brexit, nationalsozialistische Gedankengüter und wiederkehrende Passkontrollen bei Überquerung der Grenzen. Hmm, irgendwie ist das alles nicht so, wie man sich ein weltoffenes Europa, in dem sich junge Leute aus unterschiedlichen Ländern über ihre Welt- und Wertevorstellung austauschen, vorstellt.
Und genau dafür gibt es die Initiative #FreeInterrail, die sich dafür einsetzt, dass jeder EU Bürger zum 18. Geburtstag ein kostenloses Interrail-Ticket bekommt, das man innerhalb von sechs Jahren einlösen kann, um damit die EU-Länder richtig kennenzulernen, die Menschen aus unterschiedlichen Regionen zusammenzuschweißen und Europa wieder näher zu bringen.

Um diese Bewegung zu unterstützen und den rechten Gedanken entgegenzuwirken, fordert das Aktivistenteam Herr und Sperr in einem offenen Brief an die EU-Kommission dieses Ticket zur Verfügung zu stellen.

Rund um die Initiatoren Vincent-Immanuel Herr und Martin Speer haben 100 Prominente - von Politikern, zu Schriftstellern oder Schauspielern wie Daniel Brühl, Joschka Fischer und Andrea Venzon - den Brief unterzeichnet und somit noch mehr Aufmerksamkeit auf die Aufforderung gelenkt.

Das alles hat einen bedeutsamen Hintergedanken:

"Save the European Idea"
Es geht also nicht bloß darum, dass jungen Erwachsenen ermöglicht wird, die EU-Länder zu erkunden (was allein auch schon super wäre), sondern vielmehr darum, den nicht allzu privilegierten Bürgern ebenfalls den Traum zu ermöglichen, eines Tages die Reise ihres Lebens zu unternehmen und somit Erfahrungen zu sammeln, die sie sonst nicht sammeln würden. Automatisch stärken solche Reisen nämlich den europäischen Zusammenhalt, kurbeln den Tourismus an und unterstützen den Umweltschutz . Egal ob arm oder reich. 200 Fliegen mit einer Klappe schlagen.

"Man lernt Europa nicht nur durch Schulbücher kennen"
- sagt Aktivist Vincent-Immanuel Herr, sondern vielmehr durch Gespräche mit seinen Mitmenschen und so wiederum versteht und akzeptiert man andere Meinungen und Ansichten besser.

Die Initiatoren glauben nicht daran, dass es aus finanziellen Gründen nicht umsetzbar sei. Der EU Haushalt beträgt jährlich rund 140 Milliarden Euro, warum nicht in die Zukunft unseres Zusammenlebens investieren?

Ein Pilotprojekt läuft dieses Jahr an, bei dem 15.000 willkürlich ausgesuchte Jugendliche, die im Jahr 2000 geboren wurden, das Interrailticket geschenkt bekommen.

Dafür müssen sie sich allerdings registrieren, was bei der eigentlichen Umsetzung zu vermeiden versucht wird.

Registrierung für das Pilotprojekt

Dafür kannst du dich ab dem 12. bis 26. Juni 2018 auf der DiscoverEU Seite bewerben. Was du dafür mitbringen musst: Ganz einfach - bis zum 1. Juli musst du das 18. Lebensjahr erreicht haben und aus einem der 28 EU-Ländern kommen. Am 27. Juni wird dann wird dann bekanntgegeben, wer ein Ticket erhält.
Weil es ja ein Pilotprojekt ist, gibt es aber anders als bei der Wunschvorstellung des angestrebten regulären Interrail-Tickets ein paar Einschränkungen: Das Versuchsticket ist nur für 30 Tage gültig und man darf damit nur vier unterschiedliche EU-Länder bereisen, wobei der Reisezeitraum zwischen Juli und September liegen muss.



Klingt auf jeden Fall nach einem Erfolg für die Initiatoren. Wir sind gespannt, wie es sich nach dem Pilotprojekt weiter entwickeln wird. Ein Normalfall und keine Ausnahme soll die Aktion werden, weshalb die Befürworter große Hoffnungen auf den einzigartigen Versuchen setzen.

Design ❤ Agentur zwetschke