VOLKSTHEATER IM JANUAR/FEBRUAR

VOLKSTHEATER IM JANUAR/FEBRUAR

WIR NEHMEN EUCH MIT ZUR PREMIERE VON "MEIN KAMPF"

Wenn ihr euch auch vorgenommen habt, öfter ins Theater zu gehen dann haben wir hier ein paar Tipps für euch. Wir nehmen euch mit zur Premiere von „Mein Kampf“ und sagen euch, was im Volkstheater die nächste Zeit sonst noch geht.

Mein Kampf von George Tabori Autor: George Tabori | Regie: Christian Stückl | Bühne & Kostüme: Stefan Hageneier | Musik: Tom Wörndl | Dramaturgie: Dima Schneider

Der junge Künstler Adolf Hitler kommt nach Wien mit den Ambitionen, Kunst zu studieren. Er mietet sich in das Männerwohnheim in der Wiener „Blutgasse“ ein und lernt dort den jüdischen Buchhändler Schlomo Herzl kennen. Es entwickelt sich eine Freundschaft und Herzl kümmert sich rührend um Hitler, als dieser von der Kunstakademie Wien abgelehnt wird und am Boden zerstört ist. Er will ihn wieder aufbauen und ihm zu einer neuen Karriere verhelfen und ironischerweise plant er eine politische Laufbahn für Hitler. Auch er ist es der Hitler zu seinem Markenzeichen verhilft; er verpasst ihm den charakteristischen Bart.

Alles könnte so schön sein, wenn nicht Hitler weiter an seinem Traum, Künstler zu werden, festhalten würde. Als auch noch Schlomo, als sein bester Freund, sein künstlerisches Talent anzweifelt, brechen Hitlers antisemitische Züge endgültig durch und er glaubt an eine zionistische Weltverschwörung.

"Mein Kampf" feiert am 25. Januar Premiere, und wird anschließend am 26.,30. und 31. Januar, am 04.,05 und 12. Februar und am 04. März zu sehen sein.

Auch gut
Romeo und Julia | 14. Januar 03. & 15. Februar

Für Fans von klassischen Theaterstücken haben wir hier noch diesen Vorschlag: Die größte Liebesgeschichte denn je kommt im Volkstheater neu interpretiert auf die Bühne und erinnert uns alle daran, wie tragisch und schwierig Liebe in früheren Zeiten doch war.

Wenn man aus verfeindeten Familienhäusern stammt und der Geliebte den eigenen Cousin umbringt, dann wird’s schwierig mit dem Heiraten. Und doch lassen sich Romeo und Julia heimlich trauen. Wegen dem Mord muss Romeo jedoch die Stadt verlassen. Julia täuscht ihren Tod vor um für immer mit Romeo zusammen zu sein. Doch Romeo erfährt von Julias vermeintlichem Tod und begeht daraufhin eine Verzweiflungstat…



Children of Tomorrow | 13. & 14. Januar 01. & 03. Februar 05. & 06. März

Wer sich eher für die Beziehungsprobleme dieser Zeit interessiert, für den ist dieses Stück etwas: Fast jede junge Frau denkt, selbst wenn sie noch keine Kinder hat, über das Dilemma Familie vs. Beruf nach. Warum geht es nicht auch den Männern so, wenn wir doch heute von einer modernen Familie sprechen, in der sich das Paar die Aufgaben Erziehung und Haushalt teilen? Tina Müller und Corinne Maier haben sich mit dieser Frage beschäftig, verschiedene utopische Lösungstheorien entwickelt und ein Stück geschrieben, in dem zwei Paare mit genau diesen Fragen umgehen müssen.
 


Der Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben | 1. Februar

Clever gespielt hat der Brander Kaspar: Der Boandlkramer – oder auch der Tod genannt – will den Brandner abholen, doch der will sich nicht mitnehmen lassen. Also überredet er den Tod mit ihm ums ewige Leben zu spielen – bei einer Partie Karten. Zuerst macht er ihn jedoch so betrunken, dass der Boandlkramer gar nicht mehr mitbekommt, dass der Brandner ihn betrügt.
Doch dass das mit dem ewigen Leben vielleicht doch nicht immer so schön ist, merkt der Brandner Kaspar schnell. Gleichzeitig bekommt der Boandlkramer im Himmel Ärger, weil er den Brandner nicht wie versprochen abliefert...


Noch mehr Infos zum Programm findet ihr auf der Webseite vom Münchner Volkstheater.

Design ❤ Agentur zwetschke