Weihnachten in der Kälte

Weihnachten in der Kälte

Statt warmem Weihnachtszauber kalter Bordstein

Es ist Weihnachten, es wintert, aber man vergisst schnell: Nicht alle können im Warmen eine gemütliche Zeit genießen. Deswegen ist eure Hilfe umso wichtiger.

Die kalte Jahreszeit hat schon begonnen und für viele heißt das: Zuhause auf‘s Sofa kuscheln oder in die Badewanne und etwas Warmes trinken. Es gibt aber auch Menschen - und das nicht wenige - die genau diese Dinge nicht machen können, sei es wegen Wohnungslosigkeit, finanziellen, psychischen oder sozialen Problemen. Meist spielt jeder Faktor ein bisschen mit rein.

Genau für diese Menschen haben wir eine Liste gemacht: Wer Wie Wo in den egoFM Städten hilft und wie man selbst mithelfen kann.

Stuttgart
Das Deutsche Rote Kreuz veranstaltet jedes Jahr eine Weihnachtsaktion für Obdachlose: den umgekehrten Adventskalender. Heißt: Ab dem 1. Dezember jeden Tag etwas geben, anstatt etwas bekommen. Du packst jeden Tag etwas in eine Kiste und der Kältebus liefert an Heiligabend deine Geschenkebox an Bedürftige.
 
Wie funktioniert's?
Du legst ab dem 1. Dezember jeden Tag bis Weihnachten ein kleines Geschenk für eine obdachlose Person in eine Kiste - wie ein Adventskalender, nur umgekehrt. Am 22.Dezember bringst du diese Kiste zum DRK und sie wird am 24. bei ihrer Weihnachtstour durch Stuttgart an bedürftige Obdachlose verschenkt.

Was für eine Kiste?
Nimm einfach eine Kiste etwas größer als ein Schuhkarton. Denk daran, dass Heimatlose nicht viel tragen können, also wäre ein Umzugskarton definitiv zu groß und unpraktisch.
Falls du keine Kiste hast, kannst du eine beim DRK auch abholen (DRK Stuttgart, Reitzensteinstr. 9, 70190 Stuttgart). Diese stehen im Eingangsbereich bereit.

Was soll in die Kiste?
24 Alltagsgegenstände, Hilfsmittel und Adventsgeschenke die leicht, tragbar, klein und kompakt sind. Wie zum Beispiel: Socken, Schals, Mützen, Hygieneartikel (Duschgel, Shampoo, Rasierer ...), Lampen, Handschuhe, eine kleine Decke oder ein Schlafsack, Handwärmer, Pflasterpack, Kamm, haltbare Lebensmittel etc. Nicht rein soll: verderbliches, offene oder selbstgemachte Lebensmittel und viel zu schwere Sachen. Außerdem bitte keine Hundesachen und die Kisten sollten unisex sein.

Wann und wo abgeben?
Am 22.12.2017 (Freitag kurz vor Weihnachten) beim DRK.
DRK Stuttgart, Reitzensteinstr. 9, 70190 Stuttgart

Oder ihr schickt die Kiste an DRK Kreisverband Stuttgart e.V.
Kältebus - Umgekehrter Adventskalender
Reitzensteinstr. 9
70190 Stuttgart

Mehr Infos findet ihr auf der Webseite des Roten Kreuzes.

MünchenEine ungewöhnliche Mitmachaktion hat sich der Münchner Flughafen ausgedacht. Zur Zeit vor Weihnachten kann man an Bäumen in München oder auch in anderen Städten Jacken, Pullis oder ganze Kleiderbügel voller Klamotten hängen sehen. Sie sind zum Mitnehmen – für Bedürftige.
Die Aktion erregt inzwischen bundesweit Aufsehen: Zigtausende schicken sich Bilder davon, wodurch noch viele weitere dazu motiviert werden, selbst mitzumachen. Das ist eben auch das Besondere - dass jeder mitmachen kann, egal wo, ohne großen Aufwand. Man braucht nur eine warme Jacke die man selbst nicht mehr anzieht, einen Kleiderbügel und einen Baum.
Viele Menschen haben auch noch einen Zettel mit einer persönlichen Nachricht dazugelegt. Als kleine Aufmunterung für kalte Zeiten.



Eine ähnliche Sache hat sich der HipHop Club Crux ausgedacht: Tu etwas Gutes. Trink Alkohol! In diesem Fall stimmt das zu 100%. Denn jeder, der am 20.Dezember beim Mix-Mas Special etwas Gutes tut und eine Winterjacke spendet bekommt einen Drink auf’s Haus. Am nächsten Tag werden die Jacken direkt an die DIAKONIA MÜNCHEN gebracht: WinWin.

Wo ihr hinmüsst und weitere Details zur Party findet ihr auf der Facebook-Veranstaltung vom Mix-Mas.

AugsburgTraditionsgemäß veranstaltet und organisiert von ehrenamtlichen Helfern findet im Kolpinghaus Augsburg jedes Jahr an Weihnachten die große Augsburger Stadtweihnacht statt. Eingeladen sind alle, insbesondere jene, die wenig zum Leben haben, kein richtiges Zuhause ihr Eigen nennen oder einsam sind.

Jeder von euch der auch noch ein bisschen Zeit oder Talent übrig hat ist willkommen zu Helfen. Auf der Homepage der Augsburger Stadtweihnacht findet ihr einen Wunschzettel, auf dem die benötigte Hilfe steht. Wie zum Beispiel ehrenamtliche Helfer, Süßigkeiten aller Art, Musiker, Sänger und vieles mehr. Besonders für die kalte Zeit sind warme Kleidungs Geschenke ideal. Für Damen, Herren und Kinder zum Verteilen: Bekleidung wie Socken, Handschuhe, Pullover, Schals, Hosen, Schuhe etc.


Würzburg
Die Gemeinschaft Sant‘Egidio in Würzburg sucht Helfer und Spender für ihre traditionelle Weihnachtsfeier. Ausgerichtet für Einsame, Obdachlose und Flüchtlinge am 25. Dezember. Die Gemeinschaft erwartet wieder rund 1.000 Gäste und ist somit eine der größten in Deutschland in diesem Bereich.

Jeder kann sich beteiligen, beim Vorbereiten und Aufräumen, beim Servieren des Essens oder beim Empfang der Gäste
- heißt es in dem Aufruf. Die Feier findet in der Würzburger Posthalle statt.

Was kann man schenken?
Die Gemeinschaft bittet unter anderem um Geschenke im Wert von zehn bis 20 Euro oder Geldspenden. Spenden für das Weihnachtsfest sind auf das Konto von Sant’Egidio möglich: IBAN DE71 7509 0300 0003 0299 99, Verwendungszweck "Weihnachten".

Als Sachspenden eignen sich vor allem wärmende Sachen, wie Mützen, Schals, dicke Socken und Handschuhe. Für Kinder auch gerne Spielzeug der Süßigkeiten. Die Gemeinschaft bittet darum, sie in offenen Tüten abzugeben. Gebraucht werden auch Geschenktüten, Geschenkpapier und Geschenkband sowie Christstollen und Plätzchen.

Wo und wann sollen die Geschenke hin?
Geschenke können ab 13. Dezember, montags bis samstags von 15.30 bis 18.30 Uhr bei der Gemeinschaft Sant’Egidio, Schönthalstraße 6 in Würzburg, abgegeben werden. Tagsüber steht im Foyer ein Korb für Geschenkespenden bereit.

Außerdem werden auch Helfer für die Feier gesucht.
Wer also dabei sein möchte, kann sich ab Dezember beim "Weihnachtstelefon" von Sant’Egidio melden. Das Telefon ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr besetzt: 0931-3229436.

Erlangen
Die Diakonie Erlangen hat für Obdachlose eine Fundgrube eingerichtet: Allerhand aus zweiter Hand. Bestimmt haben viele von euch irgendwann einmal eine von diesen Erfahrungen gemacht: Das eigene Kind ist aus seiner Kleidung herausgewachsen, Freunde, Bekannte oder Verwandte haben kein Interesse. Die Mode hat wie üblich im Frühjahr gewechselt und du bist dir sicher, dass du das Zeug eh nie wieder tragen wirst - dann ab damit in die Fundgrube.
Jede gut erhaltene Spende ist willkommen. Oberbekleidung - auch in Übergröße, Unterwäsche, Schuhe - vor allem Herrenschuhe, Haushaltswäsche wie Handtücher, Geschirrtücher oder Bettwäsche, Schlafsäcke und Decken Einfach melden bei : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder anrufen unter der Telefon nummer 09131/6301143.

Einige ehrenamtliche Mitarbeitenden nehmen die Kleidung an, übernehmen die sorgfältige Aufbewahrung und Sortierung, sowie die Ausgabe.


Fürth„Sachspenden sinnvoll verwenden“ ist die Devise im Fürther Treffpunkt. Dieser kleine Laden funktioniert für Bedürftige nach dem Tafelprinzip: Willkommen ist aber Jedermann. Herausgegeben werden Hausrat, Kleidung, Spielsachen und allerlei Nützliches an Fürther Bürgerinnen und Bürger gegen einen sehr geringen Obolus.

Eure Sachspenden könnt ihr immer Mo., Mi., Fr. 10.00 – 16.00 in der Hirschenstraße 37, 90762 Fürth abgeben. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob was passendes dabei ist, einfach kurz anrufen unter 0911/9791373-3. Mehr Infos dazu findet ihr auf der Webseite des Fürther Treffpunkts.


Nürnberg
Die Zweite Chance ist ein Secondhand Laden der ganz besonderen Art. Er bietet nicht nur Bekleidung und Hausrat, sondern auch Menschen eine „zweite Chance“ mit einem Arbeitsplatzangebot und der Möglichkeit des Austauschs im angrenzenden Café. Im hinteren Teil des Ladens gibt es eine kostenlose Ausgabe für Obdachlose, was im Winter besonders wertvoll ist. Wer also noch Jacken, Mäntel, Socken, Handschuhe oder ähnliches übrig hat, soll einfach unter 0911 – 28 73 12 01 anrufen oder gleich vorbeischauen. Den Shop findet ihr in der Gostenhofer Hauptstr. 53, 90429 Nürnberg. Die Öffnungszeiten sind Mo – Do: 09.00 – 11.00 | 13.00 – 16.00.


Regensburg
Im Strohhalm, der Begegnungsstätte für Obdachlose und Hilfebedürftige in der Keplerstraße in Regensburg gleich unten an der Donau beim Fischmarkt ist jeder willkommen, der Hilfe sucht. Ihr Motto ist: In Regensburg braucht NIEMAND hungern, NIEMAND frieren, NIEMAND schmutzig sein!
Sie haben eine riesige Kleiderkammer, die mittlerweile über 100 Quadratmeter Fläche aufweist. Perfekt für die kalte Jahreszeit. Hier findet man Kleidung für Groß und Klein: Hemden, Hosen, Jacken, Pullover, Schuhe, und vieles mehr. Auch Babybekleidung und Spielsachen geben sie an Bedürftige aus. Wer noch warme Winterkleidung übrig hat und sie abgeben möchte, erreicht die Kleiderkammer unter der Telefonnummer 0941 – 89 84 70 86
Abgabezeiten für Kleiderspenden in der Kleiderkammer jeden Werktag zwischen 10:00 und 13:00 Uhr.


Bildquelle: flickr | "homeless" von Moonica Kelly | cc by-sa 2.0

Design ❤ Agentur zwetschke