Chelsea Hotel

Chelsea Hotel

In Gedenken an Scott Hutchinson von Frightened Rabbit

Nachdem der Sänger der Band Frightened Rabbit in der vergangenen Woche tragischerweise tot aufgefunden wurde, nutzt Moderatorin Sandra Gern heute ab 20 Uhr die Zeit auf seine musikalischen Werke zurückzublicken.

Sendung vom 17.05.2018

Tracklist

#01 Cold Cave - Love Comes Close
#02 The Sugarcubes - Hit
#03 Luster - Fall & Forget
#04 Joy Division - Transmission
#05 Frightened Rabbit - The Woodpile
#06 Frightened Rabbit - Nitrous Gas
#07 Frightened Rabbit - I Wish I Was Sober
#08 Owl John - Song About Roses
#09 Ash - Confessions In A Pool
#10 Kate Bush - Running Up That Hill
#11 Washed Out - Face Up
#12 Mitski - Geyser
#13 Sigur Rós - Saeglopur


"Am 9. Mai 2018 hatte die Band Frightened Rabbit ihren Sänger Scott Hutchinson als vermisst gemeldet und sich an die Öffentlichkeit gewandt, nur zwei Tage später musste sie seinen Tod bestätigen. Das traf uns besonders, nicht nur weil wir seine Musik verehren, sondern da Musikchef Sebastian Scott mal zum Interview in München getroffen hatte und mit ihm unter anderem über seine Songtexte gesprochen hat. In dem Gespräch erzählte Scott offen über Depressionen, Panikattacken und wie er mit ihnen umgeht. Heute ab 20 Uhr hole ich mir deswegen nochmal Sebastian ins Studio und wir werden gemeinsam nicht nur jede Menge Musik von Scott Hutchinson hören, sondern auch nochmal über das Interview sprechen." Sandra Gern

Wenn du dich in einer verzweifelten Lage befindest, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge ( www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhälst du Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben.


Zur Sendung Chelsea Hotel

Ein Hotel, das einst Patti Smith, Andy Warhol, Iggy Pop oder Bob Dylan beherbergte legte sich im Jahr 2011 in New York mit unzähligen Geschichten seiner Bewohner vorübergehend schlafen. Als Sendung ist es auf egoFM erwacht: das Chelsea Hotel.

Chelsea Hotel Raum
Quelle: Bella en el Chelsea Hotel | Jordi Sabaté | flickr cc by 2.0

The Chelsea in the Sixties seemed to combine two atmospheres. A scary and optimistic chaos which predicted the hip future and at the same time the feel of a massive, old-fashioned, sheltering family.
- Arthur Miller

Man könnte an dieser Stelle auch zahlreiche Genres anführen, in der sich die Musikauswahl überwiegend bewegt. Doch ist es vielmehr eine ganz eigene gefühlte Stimmung, die den roten Faden durch die Playlist zieht. Somit ist auch für nicht so Naheliegendes noch ein Zimmer frei und es bekommt seinen nicht minder berechtigten Platz in der Sendung.

The Cure und New Order können hier locker mit Best Coast oder den Raveonettes auf gleicher Etage wohnen. Und selbst wenn zwischendurch mal Aphex Twin mit Alison Mosshart und Lana Del Rey im Arm und einem Whisky in der Hand aus seinem Zimmer gestolpert käme, würde es einen nicht wundern.

chelsea hotel
Quelle: The Mistical Chelsea Hotel | Olof Werngren | flickr cc by 2.0

Gastgeberin Sandra Gern öffnet wöchentlich immer Donnerstag und Sonntag die Tür zum Chelsea Hotel und lädt euch in ihre persönliche Musikwelt ein. Manchmal alleine, manchmal mit Studiogast.

Immer donnerstags von 20 bis 21 Uhr. 'Cause Thursday we're in love. Hope you’re, too.

(Wiederholung immer sonntags von 19  bis 20 Uhr)


Design ❤ Agentur zwetschke