Conrads Kartell

Conrads Kartell

Deutsch-Folk-Pop aus Würzburg

In den dieswöchigen egoFM Lokalhelden begeben wir uns nach Würzburg und stellen euch die Band Conrads Kartell vor. Ab 15 Uhr sind sie live & unplugged bei Dominik zu hören.
Aus fünf kreativen Musikern besteht die Band Conrads Kartell. Conrads, so heißt der Frontman Hannes mit Nachnamen und jener Würzburger verschrieb sich schon vorher dem Liederschreiben und dem Folk. Er somit an sich doch Solokünstler und wird von vier anderen Musikern begleitet. Als Vorbilder und Einflüsse nennt er dabei Bob Dylan und Leonard Cohen. Wichtig ist ihm dabei in seiner Musik vor allem der Fokus auf die Texte. Getextet wird auf Deutsch und darin verarbeitet er seine eigenen großen Fantasien als Musiker.

In seinen Texten verfängt er sich dabei wie in "Für Matilda" in seinen Träumereien und kehrt gleichzeitig durch die tollen Melodieführungen auf den Boden der Pop­ und Folk­Tatsachen zurück. Sie thematieren schlichtweg die Welt um uns herum und die alltäglichen Probleme, denen wir ausgesetzt sind. Ausgestattet ist er dabei vornehmlich mit seiner Gitarre und glauben wir der Information auf seiner Facebookseite, hat sich Conrads Kartell aus einer Wette heraus entwickelt.



Daraus wurde nach und nach ein größeres Unterfangen, das jetzt mit der Debütplatte "Direkt ins Panorama" seinen offiziellen Anfang nimmt. Das Besondere an Conrads Kartell ist, dass es sich nicht nur um eine Begleitband handelt, sondern um vollwertige Mitmusiker um Hannes Conrads herum.



Sie machen dabei eine tolle und liebevolle Mischung aus Folk, Pop und sogar HipHop Einflüssen. Conrads Kartell ist eine Band, mit deutlichem Potential, die es zu entdecken gilt. Allzu viele Facebookfans konnten sie bisher noch nicht unter sich vereinen. Doch das wird sich jetzt spätestens mit dem Titel Lokalheld der Woche ändern.


Am Sonntag waren sie zu Gast bei Dominik in den egoFM Lokalhelden. Hier gibts die Sendung nochmal zum nachhören:



Autor: Niklas Kolell
www.soundkartell.de

Design ❤ Agentur zwetschke