Lokalhelden neu in unserem Programm

Lokalhelden neu in unserem Programm

Support Your Local Band

Immer sonntags stellen wir dir Bands und Musiker aus den egoFM Städten vor und entdecken mit dir gemeinsam lokale Musik. Und manchmal sind wir selbst so begeistert, dass wir sie gern in unser Programm packen.

So geht's uns jedenfalls zur Zeit ziemlich extrem. Immer mehr Songs aus den egoStädten landen in unserer Rotation, sodass wir dachten: Ey, die müssen wir euch genauer präsentieren.

Eau Rouge - Jupiter Drive

Vor vier Jahren durften wir die Stuttgarter von Eau Rouge schon bei uns in der Sendung Lokalhelden begrüßen und wir waren damals schon echt hellauf begeistert. 2016 haben die drei Herren dann ihre erste Platte Nocturnal Raptures auf den Tisch geknallt und damit einmal mehr gezeigt, dass sie locker mit internationalen Künstlern mithalten können. Seit März gibt's nun ein neues Werk, das wir direkt mal in unsere Familie aufgenommen haben: "Jupiter Drive". Ein Titel, der voller Erinnerungen an den Aufenthalt in LA steckt.

 

A Tale Of Golden Keys - Punk Rock Hit

Warum genau das neue Album der Nürnberger Shrimp heißt, das wollten die drei von A Tale Of Golden Keys nicht so recht verraten, dafür aber, dass die Arbeiten für dieses Album mehr als intensiv waren. Die Band war nämlich so verrückt alle Songs in nur zehn Tagen zu schreiben und aufzunehmen - einfach weil Zeitdruck manchmal notwendig ist, um wirklich etwas zu schaffen.
Nun ist das Werk aber endlich da und die Musiker können sich wieder etwas zurücklehnen, bevor sie wie gewohnt im Haus der Oma des Schlagzeugers proben. Übrigens ist die Band auch beim wegweisenden Indie-Label Grand Hotel Van Cleef nicht unbekannt: Mit vereinten Kräften wurde da schon mal eine Tour für A Tale Of Golden Keys zusammengestellt. Nun freuen wir uns aber unglaublich "Punk Rock Hit" im Programm zu haben. Hört euch den unbedingt an - schönere Melancholie findet ihr nicht.

Micah Xavier Jones - Never Give Up

Eigentlich ist Micah Xavier Jones in den USA zuhause, dank (?) Army hat es ihn aber vor einiger Zeit nach Franken verschlagen und Würzburg ist um einen Künstler reicher. Und tatsächlich muss man Künstler sagen - denn es geht bei ihm nicht nur um Musik.
  • Micah Xavier Jones über sein Künstler-Dasein

Wir finden auf jeden Fall, dass man den Kerl auf dem Radar haben sollte und werden ihn sicherlich nicht so schnell aus den Augen und unseren Ohren lassen und freuen uns über "Never Give Up".

Telquist - Himmelblau

Auch in Regensburg gibt es einen Kerl, den wir gerade ziemlich feiern und den wir uns auf jeden Fall merken werden: Sebastian oder auch Telquist. Dahinter steckt ein junger Kerl, der überdrüssig von all den musikalischen Kompromissen, die man in Bands eben hin und wieder eingehen muss, beschlossen hat alleine Musik zu machen. Allerdings erstmal still und heimlich.
So hat der Musiker im Keller seines Elternhauses Songs eingesungen, sobald niemand zuhause war, dann ganze Tracks gebastelt und nach einiger Zeit ein ganzes Album auf eine Festplatte gepackt. Erst nach einiger Zeit wurden die Werke dann dem überraschten Bruder präsentiert, der direkt zu Taten drängte. Und so landete unser Lokalheld Telquist bei Wohnzimmer Records und ist nun in weiser und sicherer Hand. Und mit "Himmelblau" von seinem Debüt Strawberry Fields in unserem Programm. 

Jesper Munk - Icebreaker

"Der war doch immer schrammeliger", sagt Marie von Cosby über einen neuen Song von Jesper Munk und hat schon irgendwie Recht. Der Münchner hat seinen Sound etwas verändert und klingt nun um einiges sanfter, aber mit nicht weniger Gänsehaut. Ab 27. April werden wir mit seinem neuen Album Favourite Stranger hören, ob das für alle neuen Titel gilt - bei "Icebreaker" können wir das aber eigentlich schon mal unterschreiben. Wir mögen ihn, den etwas anderen Jesper Munk.

Design ❤ Agentur zwetschke