Acht Eimer Hühnerherzen - Eisenhüttenstadt

Acht Eimer Hühnerherzen - Eisenhüttenstadt

Die Nylonpunker feiern ihr Videodebüt

Bislang gab es außer Handyvideos noch nichts offizielles zu sehen von der Band mit einem der besten Bandnamen der Welt. Der Clip zu "Eisenhüttenstadt" ändert nun alles.

Wer uns freißig hört, dem ist sicherlich schon der Song "Mittelmaß" aufgefallen und damit auch die Band mit dem unfassbar guten Bandnamen Acht Eimer Hühnerherzen. Hinter diesem Pseudonym verbergen sich drei Musiker aus Berlin Kreuzberg. Deren Namen wiederum sind ebenfalls Pseudonyme. Apocalypse Vega spielt Gitarre, Herr Bottrop steht am Bass und Bene Diktator sitzt hinterm Schlagzeug. Gemeinsam machen sie irgendwas mit deutschen Texten, das sich zwischen Punk und den Popsongs von Judith Holofernes bewegt. Dem Ganzen haben sie den Stempel "Nylon-Punk - Alter" aufgedrückt und damit wohl ihr eigenes Genre erfunden.

Singen können alle drei, im Mittelpunkt steht allerdings Frontfrau Apocalypse Vega, die starke stimmliche Ähnlichkeit mit der bereits erwähnten Wir sind Helden Frontfrau hat.

Am 23. März erscheint ihr Debütalbum s/t. "Eisenhüttenstadt" ist die erste Single-Auskopplung der von uns sehr sehnsüchtig erwarteten Platte. Was soll man sagen, die Ästhetik passt zu dem, was sich einem im Kopf abspielt, wenn man den Namen eines Kaffs namens "Eisenhüttenstadt" hört.

 

► Schaut doch auch mal auf der Facebook-Seite von Acht Eimer Hühnerherzen rein.

Design ❤ Agentur zwetschke