Cards Against Jack White

Cards Against Jack White

Jack White kollaboriert mit Cards Against Humanity

Zu Ehren eines seiner Konzerte arbeitet Jack White mit dem bekannten und gemeinsten Kartenspiel Cards Against Humanity zusammen: neben gemeinsamen Tourpostern wird es auch Erweiterungskarten fürs Spiel geben.

Es ist wahrscheinlich das böseste Spiel der Welt

Nicht nur politisch inkorrekt und vulgär, auch ekelhaft, extrem böse und verstörend würden so manches Spielresultat bei Cards Against Humanity gut beschreiben. 

Für alle Anfänger: es gibt eine schwarze Karte, die einen Satz oder eine Frage angibt. Jeder Spieler muss dann eine passende Karte aus seiner Hand dazu legen, die beste Kombination gewinnt.


Den Spielspaß kann man sich durch sämtliche Erweiterungskarten versüßen und ab jetzt gibt es auch das perfekte Pack für Musik-Nerds: Jack White teilt auf Instagram mit, dass es eine schwarze Karte, sechs weiße Karten und ein dazugehöriges Poster rund um sein Konzert, das am 19. November in Chicago stattfand, geben wird.

  

Die dazugehörenden Antwortmöglichkeiten auf den weißen Karten sind…

...a quiet, poignant acoustic guitar ballad.
...Jack White's collection of taxidermied animal heads.
...Jack White's fuelled dementia.
...Jack White's mom coming on stage and dancing.
...a bizarre partnership with Cards Against Humanity.
...Jack White.

Wir freuen uns schon, in welchen skurrilen und verstörenden Situationen wir uns Jack White durch Cards Against Humanity so vorstellen dürfen!

Design ❤ Agentur zwetschke