Das Müchner Volkstheater im Mai

Das Müchner Volkstheater im Mai

Wir nehmen dich mit zur Premiere von "Schöne Neue Welt"!

Gehörst du zu den Menschen, die zwar fast nie im Theater sind, aber jedes Mal neidisch sind, wenn Freunde von dem neuen tollen Stück erzählen, in welchem sie waren? Wenn du jetzt innerlich bedrückt nickst, hast du Glück, denn wir machen es dir so leicht wie noch nie mal wieder ein Stück auf der Bühne zu bestaunen und zwar mit der Premiere von „Schöne Neue Welt“ im Münchner Volkstheater.

Schöne Neue Welt

nach dem Roman von Aldous Huxley | Regie: Felix Hafner | Bühne: Camilla Hägebarth | Kostüme: Janina Brinkmann | Musik: Clemens Wenger | Choreographie: Vasna Aguilar | Dramaturgie: Nikolai Ulbricht
Das Stück basiert auf dem literarischen Klassiker von Aldous Huxley "Brave New World", welcher trotz der vielen Jahrzehnte, nichts an Aktualität der Thematik und Sorgen verloren hat.

Die Handlung könnte auch direkt aus sehnsüchtigen Tagträumen von Joachim Hermann entstanden sein, denn in der (nicht ganz so) schönen, neuen Welt gibt es nichts als Stabilität.

Der feine Grat zwischen Freiheit und Sicherheit ist komplett in die letztere Seite gekippt und es gibt keinen Menschen mehr, der einen ausgeprägten freien Willen besitzt. Zwar ist damit Krieg, Krankheit und Armut Geschichte, auf der anderen Seite gibt es aber auch keinen Individualismus mehr. Die Menschheit besteht nur noch aus einem Kollektiv, in welcher der Einzelne sein Leben komplett der übergestellten Gesellschaft verschreibt. Das Leben wird schon vor der Geburt per Kaste prädestiniert und niemand wehrt sich, dank Kondition ab der ersten Stunde, gegen den Weg, welcher ihm auferlegt wird.
Glück und Freude werden in medizinischen Dosen mithilfe der Droge Soma verabreicht, damit auch wirklich niemand mehr einen Grund hat, gegen das System anzukämpfen.

Aber nicht nur die Geschichte wird im Münchner Volkstheater wiedergegeben. Es wird auch abgewogen, inwiefern die dystopische Zukunft Huxleys schon unserer Entspricht und ob diese Zukunft überhaupt als dystopisch zu betrachten ist, wenn es doch jedem gut geht?

Ein daueraktuelles Stück mit interessanten philosophischen Fragen, die jeden betreffen – gibt es einen besseren Wiedereinstieg in die Welt des Theaters?

 

Schöne Neue Welt feiert Premiere am 13. Mai, wird aber an folgenden Terminen ebenfalls zu sehen sein:

Mai: 14., 18., 28. | Juni: 04., 09., 25. | Juli: 05., 06., 18., 22.
Immer um 19:30 (bis auf den 22. Juli, dort schon um 18 Uhr)

Bildquelle: flickr.com | Richard Royle | cc by 2.0

Design ❤ Agentur zwetschke