Frightened Rabbit sagt First Incident Festival ab

Frightened Rabbit sagt First Incident Festival ab

Nach dem Verlust von Bandmitglied Scott Hutchison

Es ist jetzt schon über zwei Wochen her, dass Scott Hutchison, Frontmann und Sänger der Band Frightened Rabbit, tot aufgefunden wurde. Nun reagiert die Band mit einer Charity-Aktion.

Es dürfte niemanden überraschen, dass das mitunter von Frightened Rabbit veranstaltete First Incident Festival abgesagt wurde. Das Festival sollte am 1. Juni in Glasgow veranstaltet werden und Auftritte von Be Charlotte, Hookworms, Dama Scout und mehr featuren.

Die Band hat sich dazu am 24. Mai auf Twitter geäußert. Da einige Fans den Preis der Karten gerne für einen wohltätigen Zweck spenden wollten, hat die Band generell dazu aufgerufen, dass jeder dazu eingeladen ist, das Geld für die Tickets für die Scottish Association For Mental Health zu spenden. Die SAMH ist die größte Anlaufstelle für geistige Krankheiten in Schottland.


Der Tod von Scott hat die Indieszene weltweit in Trauer und Schock versetzt. Ob die Band nach dem tragischen Verlust ihres Sängers weitermachen wird, bleibt abzuwarten. Hoffentlich wird jeder das nötige Verständnis haben, dass sich die Bandmitglieder erstmal Zeit für sich und die Betroffenen nehmen.

Design ❤ Agentur zwetschke