Get Well Soon zu Gast bei Max

Get Well Soon zu Gast bei Max

Das ganze Interview zum Nachhören

Konstantin hat als Get Well Soon ein Album über Liebe gemacht. Alles andere als Gähn! Mit Max quatscht er über die ganz große Themen und scheinbar öde Popmusik.

Love heißt das neue Album von Get Well Soon, Konstantin das Mastermind hinter unserem Lieblingstonträger der Woche. Es ist das bisher straighteste Pop-Album seines Projekts. Was war diesmal anders?

Ich hab privat bewusst Popmusik gehört. Das war eindeutig mein Einfluss. Früher waren es Klassik, Filmmusik oder Folklore. Popmusik hab ich jetzt für mich entdeckt, das hört man dem Album auch an. Bei zeitgenössischer Popmusik bin ich aber noch nicht angelangt. Eher so die Pet Shop Boys. Es gab ein paar Erlebnisse, bei denen ich festgestellt habe, dass ich doch sehr viel mit Pop anfangen kann, was früher, wenn man aus der Klassik und später dem Grunge kommt, der Feind war.
Weiterhin ist Filmmusik ein ganz großes Thema für Konstantin. Seine erste Platte war Ennio Morricones Spiel mir das Lied vom Tod-Soundtrack. Er selbst hat aber auch schon für die richtige musikalische Untermalung in Filmen bei Wim Wenders oder für die Talkshow Schulz & Böhmermann gesorgt:

Relativ schnell, nachdem ich mein erstes Album veröffentlicht hatte, hat es geklappt, dass Regisseure auf mich zu kamen. Das ist bis heute traumhaft, weil es - nachdem ich Morricone gehört hatte - mein Wunschberuf war, Filmkomponist zu werden. Klar, mache ich auch Musik für Filme, aber immer wenn ich selbst Musik mache, helfen mir Filme bei der Themen- und Tonfindung. Das Visuelle ist bei mir in der Musik einfach sehr wichtig.
Wenn nicht gerade ein Filmscore komponiert werden muss - für wen und warum schreibt Konstantin Musik?

Es hat damit angefangen, dass ich für mich geschrieben hab und das ist bis heute auch nicht anders. Es hält mich gesund, mich dadurch ausdrücken zu können und das zu tun, was ich am besten kann. Aber es ist dann auch mein Beruf geworden. Ich freue mich, wenn ich anderen Leuten eine Freude machen kann, und zwar mit dem, was ich tue. Natürlich mache ich es auch für ein Publikum, sonst würde ich es ja nicht veröffentlichen.

Hier könnt ihr das ganze Interview nachhören:


Love ist seit dem 29. Januar in eurem Plattenladen erhältlich. Ab März tourt die Band dann durch Deutschland und Europa, unter anderem sind sie in Stuttgart (Im Wizemann, 08.03.) und in München (Muffathalle, 11.03.). Sehr hier das Video zu "It's Love" mit Udo Kier:
  • Get Well Soon zu Gast bei egoFM Max

Design ❤ Agentur zwetschke