Kendrick Lamar, Aphex Twin, Interpol...

Kendrick Lamar, Aphex Twin, Interpol...

Musikmeldungen der jungen Woche

Sommerloch? Ist doch ein Mythos! Die Musikwelt ist nämlich von der Hitzeträgheit offenbar verschont geblieben.

Interpol – Number 10

Von "Number 10" - also Downing Street - bekommen wir letztens nur zu hören, wenn es wieder mal um den Brexit geht. Oder sonst irgendeinen Politik-Kram aus Großbritannien... Vielleicht sprechen Interpol in ihrem neuen Song genau darüber. Oder doch nicht? Wenn man versucht, sich in den Text tiefer reinzuhören, bleiben doch einige Fragen offen. Aber das kennen wir schon von Interpol, ein bisschen Mysterium eben. Die Spannung auf's neue Album steigt jedenfalls weiter. 

Aphex Twin – Plakate aus dem Nichts?

Eigentlich überrascht es uns nicht, dass Aphex Twin von einem Tag auf den nächsten plötzlich überall auftaucht - oder zumindest Plakate von ihm. Die irren 3D-Motive, die bisher an einer Station der Londoner Underground und in Turin gesichtet wurden, sind auf jeden Fall ein Blickfang und vermutlich Aphex Twins typische Art, uns etwas anzukündigen. Was genau, wissen wir nicht. Wir hoffen aber stark, dass es sich um neue Musik handelt. Ob ein neues Album oder eine Tour - das bleibt erst noch Spekulation. Wir halten dich auf dem Laufenden!


Robyn – Doku und neuer Track

Acht ganze Jahre sind seit ihrem letzten Album vergangen, doch Fans hat Robyn seitdem eher dazugewonnen als verloren. Den schwedischen Popstar hörte man in der Zwischenzeit als Feature-Gast immer wieder auf Songs von anderen Musikern, wie zum Beispiel Metronomy oder Röyksopp. Doch - wie sie selbst sagt - ist es für sie ein großer Schritt, wieder auf die Bühne zurückzukehren. In einer 7-minütigen Minidoku ist zu sehen, dass Robyn die Liebe ihrer Fans sicher ist. Auch Ausschnitte aus einem neuen Song, der diese Woche veröffentlicht werden soll, gibt es in dem Kurzfilm zu hören.

Pussy Riot wurden wieder verhaftet

Als Mitglieder von Pussy Riot beim WM-Finale auf das Spielfeld liefen, haben es im ersten Moment viele gar nicht mal bemerkt. So schnell wie sie über die Absperrung geklettert waren, so schnell wurden sie auch wieder weggebracht. Doch die russischen Behörden reagierten hart. Nachdem die beteiligten Pussy Riot-Mitglieder nun 15 Tage im Arrest verbrachten, wurden sie am Tag ihrer Entlassung sofort wieder festgenommen. Am Tag drauf - wieder entlassen. Doch sie müssen sich noch einmal dem Gericht stellen und es droht ihnen weiterhin 25 Tage einer weiteren Gefängnisstrafe. In der Zeiz seit dem Vorfall auf der WM, veröffentlichte die restlichen Mitglieder von Pussy Riot vier neue Songs. Diese, sagt die Band, sei auf russischer Gefängnismusik basiert. Die Songs wurden allen politischen Gefangenen in Russland gewidmet. 

Kendrick Lamar wird Schauspieler

Ein Über-Rapper ist er, das wissen wir schon. Jetzt stellt es sich heraus, dass Kendrick Lamar auch schauspielern kann. In der Serie "Power" war er diese Woche als obdachloser Junkie zu sehen - an der Seite von 50 Cent, der einen Auftragsmörder spielt. Bestimmt keine schmeichelhafte Rolle... Aber so sehen wir Kendrick Lamar von einer noch unbekannten Seite, so die Macher der Serie. Durch die Freundschaft von Kendrick und 50 Cent kam es überhaupt erst zu der Rolle. Ein Fall von "gesagt, getan". Ob das der Start einer steilen Schauspielkarriere ist?


Alle News in einer Playlist:


Design ❤ Agentur zwetschke