Peter Bence covert "Africa" von Toto

Peter Bence covert "Africa" von Toto

Eine Hommage des schnellsten Pianisten der Welt

Vor ein paar Jahren gab es das schönste Comeback, das es wahrscheinlich jemals gegeben haben wird, als nach "All Star" von Smash Mouth eine neue Internethymne gesucht wurde. Nur die ersten Noten reichen um in jeder Freundesgruppe für Hysterie zu sorgen.

Die Rede ist natürlich von Totos Africa, das durch das Internet wieder zu neuem Kultstatus aufgestiegen ist, als unzählbare Memes, Edits und Sprüche darüber überall zu sehen waren.

Nicht nur ist das Lied ist durchaus als Zenit menschlicher Schaffungskraft zu bezeichnen, auch ist jeder der vor 2000 geboren ist, unfreiwillig damit aufgewachsen. Und das obwohl das Lied schon über 35 Jahre alt ist. 
Peter Bence, der schnellste Pianist der Welt, hat sich jetzt auch an eine Neuinterpretation des Klassikers gewagt. Er hat sich bereits mit seinen YouTube Videos viele Millionen Klicks holen können und hat damit einen Namen gemacht. Von kulturellen Schwächemomenten wie "Despacito" bis Queens "Dont Stop Me Now" covert er alles, was in der Popkultur aktuell oder beliebt ist. "Africa" ist mittlerweile der kleinste gemeinsame Nenner aller Menschen mit denen man etwas zu tun haben will und einfach nie fehl am Platz, genau wie diese Akustikversion.



Hoffentlich werden sich auch die Straßenmusiker ein Vorbild an den moderneren Klavierversionen nehmen. Wir hätten nichts dagegen mal Hits wie "Take On Me" in der Kaufingerstraße zu hören.


+++EIL+++

Weezer haben auch endlich Totos "Africa" gecovert!

Nachdem sie quasi von der Twitter-Community dazu gezwungen wurden, haben sich Weezer endlich dem Schicksal gefügt und nun auch ihre ganz eigene Version "Africa" rausgehauen. WHAT A TIME TO BE ALIVE!



Design ❤ Agentur zwetschke