Auf einen Wein mit Dave Grohl

Auf einen Wein mit Dave Grohl

Ein Ehrenmann hält sogar seine wildesten Konzertversprechen

Am Sonntagabend war es endlich Zeit für das erste und letzte Einzelkonzert, das die Foo Fighters dieses Jahr in Deutschland spielen. Vor allem ein Hamburger Weinhaus wird das gefreut haben und das obwohl der Besitzer die Band nicht mal kennt.

Das Open Air Konzert an der Trabrennbahn war mit 60.000 Gästen üppig besucht und trotzdem hat es sich Frontmann Dave Grohl nicht nehmen lassen, allen Gästen auf der Bühne ein Versprechen zu machen. Auf der Fahrt zur Bühne ist ihm ein kleiner Weinhandel aufgefallen, -das Weinhaus Gröhl. Da sich im englischen Mund Grohl und Gröhl eh gleich anhören, hat es sich der Sänger nicht nehmen lassen, live auf der Bühne den super witzigen Zufall zu erwähnen.

Noch dazu kam dann das Versprechen, dass er sich am nächsten Tag dort mit den Fans treffen werde und er jedem einen Wein ausgeben werde.


Während die meisten das Ganze als Gag abgestempelt haben, hat sich am Montagmorgen trotzdem ein Dutzend Leute versammelt, die alle Bock auf Dave Grohl und guten Wein hatten. Dem Besitzer wurde zwar nicht Bescheid gegeben, aber er hat das Beste aus der Situation gemacht und einfach jedem eingeschenkt, der was probieren wollte.
Um 15 Uhr kam dann Dave - zwar mit Verspätung, aber immerhin - doch noch vorbei, woraufhin ein Selfie-Gewitter mit Gästen und dem Chef vom anderen Stern einsetzte. Für das Weinhaus war das natürlich feinste kostenlose PR und Dave Grohl bleibt halt einfach Dave Grohl und hält sogar solche absurden Versprechen.

Ein Beitrag geteilt von Lu (@chickschnack) am

Design ❤ Agentur zwetschke